Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Airbus/Boeing-Bestellungen, Orderlis...

Beitrag 1066 - 1074 von 1074
1 | ... | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 05.12.2017 - 11:02 Uhr
Userstringer
User (34 Beiträge)
Was hat der Luftfahrtenthusiast genommen, Moderator @Weideblitz? Selbstverständlich ist Airbus bei der reinen Airbus-Kurzstreckenflotte erstmal auch klarer Favorit für die Indigo-Langstreckenflotte.


Das hat Airbus bei Etihad damals auch gedacht. Wenn ein Betreiber performance braucht, und es sich leisten kann, wird er in usa kaufen.
Aha und wieso werde ein Betreiber der performance braucht, und es sich leisten kann, nicht in Europa kaufen @magic_carpet?
Beitrag vom 06.12.2017 - 16:06 Uhr
UserEDHIplapperMAUL
User (93 Beiträge)
Wenn ein Betreiber performance braucht, und es sich leisten kann, wird er in usa kaufen.
Was sei "performance", was bedeute "Wenn ein Betreiber es (was, wie viel?) sich leisten kann" und wo "in usa kaufen" @magic_carpet?
Beitrag vom 07.12.2017 - 09:46 Uhr
UserLabersäckeExperte
User (16 Beiträge)
Wenn ein Betreiber performance braucht, und es sich leisten kann, wird er in usa kaufen.
Was sei "performance", was bedeute "Wenn ein Betreiber es (was, wie viel?) sich leisten kann" und wo "in usa kaufen" @magic_carpet?
@magic_carpet umschreibt mit "in usa kaufen" sicherlich "bei Boeing kaufen" und wolle damit wohl nur vom angeblich unerwünschten Airbus-Bashing ablenken. Finde allerdings viel zu verstehen ist in seinem "performance"-Beitrag wirklich nicht. Vielleicht macht er dazu nochmal etwas substanziellere Ausführungen? Das wäre nett.
Beitrag vom 07.12.2017 - 10:33 Uhr
Useraerolino
User (38 Beiträge)
Wenn ein Betreiber performance braucht, und es sich leisten kann, wird er in usa kaufen.
Nun zu dem was hier @magic_carpet abliefert kann man auch sagen, dass eher umgekehrt ein Schuh daraus wird. Wenn ein Betreiber performance braucht, und es sich leisten kann, wird er in Europa kaufen. Die amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines wäre ein nettes Beispiel hierfür.

Dieser Beitrag wurde am 07.12.2017 10:42 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.12.2017 - 11:31 Uhr
UserDu Schen
User (83 Beiträge)
@ aero.de:
 http://www.aero.de/news-28093/Airbus-liefert-im-November-74-Flugzeuge-aus.html

Nach 74 Auslieferungen im November fehlen Airbus 110 Flugzeuge, um das gerade bekräftigte Jahresziel von mehr als 700 Auslieferungen im Jahr 2017 zu erreichen. Das dürfte zu schaffen sein. Ende November waren es 591 Auslieferungen.


Dieser Beitrag wurde am 07.12.2017 11:48 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.12.2017 - 12:52 Uhr
UserFW 190
User (762 Beiträge)
Noch interessanter XXX wäre (für mich und vielleicht andere) zu wissen ob P&W oder LEAP Triebwerke verbaut werden sollen.
__________________________
Modhinweis: Beitrag bearbeitet.
Weideblitz, Moderator

Dieser Beitrag wurde am 09.12.2017 03:50 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.12.2017 - 13:39 Uhr
UserOBI
User (112 Beiträge)
Laut Aerotelegraph werden CFM-LEAP-Triebwerke die A321er von Qatar antreiben.

 http://www.aerotelegraph.com/qatar-airways-will-noch-viel-mehr-airbus-jets-bestellung-50-a321-neo



Dieser Beitrag wurde am 08.12.2017 13:40 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 08.12.2017 - 19:58 Uhr
UserLuftballonExperte
User (39 Beiträge)
Laut Aerotelegraph werden CFM-LEAP-Triebwerke die A321er von Qatar antreiben.

 http://www.aerotelegraph.com/qatar-airways-will-noch-viel-mehr-airbus-jets-bestellung-50-a321-neo

Nettes Frage-Antwortspiel. Denke das war wohl zu erwarten für Kenner der Luftfahrt, aufgrund der bekanntlich mangelhaft gewesenen Triebwerke von Pratt & Whitney. So offen, wie manch einer das darzustellen versuchte, war die Wahlentscheidung für das Triebwerk schon lange nicht mehr.
1 | ... | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | « zurück | weiter »