Community / Allgemeines aus der Luftfahrtbranche / Neues zur B787

Beitrag 886 - 896 von 896
1 | ... | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 10.11.2015 - 14:07 Uhr
Userwuasnix
User (131 Beiträge)
Weiß jemand bis wann etwa Boeing den Break-even mit dem Programm erreichen können wird?
Beitrag vom 04.01.2016 - 14:18 Uhr
User787MINIrevolution
User (318 Beiträge)
Weiß jemand bis wann etwa Boeing den Break-even mit dem Programm erreichen können wird?
@wuasnix,

möglicherweise nie ....

Hier noch ein Meilenstein:

 http://www.flugrevue.de/dreamliner/661004

"Boeing baut 100. Dreamliner in Charleston, eine Boeing 787-8, wird 2016 an American Airlines ausgeliefert."
Beitrag vom 28.01.2016 - 14:27 Uhr
UserTraumflieger
User (91 Beiträge)
Exorbitante insgesamt rund USD 28,5 Mrd habe Boeing bisher in das 787 "Dreamliner"-Programm versenkt, mit der Tendenz "noch immer steigend". Nun erst ab Mitte des Jahres 2016 erwarte Boeing mit 787 "Dreamliner" mehr Einnahmen als aufgelaufene Produktionskosten.

 http://www.seattletimes.com/business/boeing-aerospace/boeings-2016-outlook-disappoints-777-output-cut-announcement-expected/
Beitrag vom 04.03.2016 - 21:41 Uhr
UserTroubleDreamliner
User (18 Beiträge)
O weh!

"Accident: Ethiopian B788 at Addis Ababa on Mar 4th 2016, nose gear collapsed at gate"

 http://avherald.com/h?article=494e6383
Beitrag vom 04.03.2016 - 21:51 Uhr
UserWeideblitz
User (473 Beiträge)
Exorbitante insgesamt rund USD 28,5 Mrd habe Boeing bisher in das 787 "Dreamliner"-Programm versenkt, mit der Tendenz "noch immer steigend". Nun erst ab Mitte des Jahres 2016 erwarte Boeing mit 787 "Dreamliner" mehr Einnahmen als aufgelaufene Produktionskosten.

 http://www.seattletimes.com/business/boeing-aerospace/boeings-2016-outlook-disappoints-777-output-cut-announcement-expected/

Boeing wird die Kruve bald kriegen.
Allerdings werden Sie auf einen Großteil Ihrer 28,5 Mrd.$ sitzen bleiben - genauso wie Airbus auch beim A380.
Beitrag vom 05.03.2016 - 11:25 Uhr
UserYoungfly
User (174 Beiträge)
O weh!

"Accident: Ethiopian B788 at Addis Ababa on Mar 4th 2016, nose gear collapsed at gate"

 http://avherald.com/h?article=494e6383
Damit dürfte besonders vorn auch der Kunststoffrumpf des Dreamliners stark beschädigt sein.
Beitrag vom 24.04.2016 - 07:07 Uhr
UserHaubentaucher
User (105 Beiträge)
Wieder Probleme mit dem Dreamliner. Diesmal sind es die Triebwerke.

 http://www.n-tv.de/wirtschaft/Boeing-787-droht-Triebwerksausfall-article17540411.html
Beitrag vom 24.04.2016 - 09:31 Uhr
UserBMW507
User (123 Beiträge)
Wieder Probleme mit dem Dreamliner. Diesmal sind es die Triebwerke.

 http://www.n-tv.de/wirtschaft/Boeing-787-droht-Triebwerksausfall-article17540411.html

Es sind aber nur die Motoren des Herstellers General Electric vom Typ GEnx 1B betroffen die laut Pressemeldung einen Marktanteil von rund 45% haben aber nicht die Motoren von Rolls-Royce.

P.S. Es soll auch nur um die Motoren handeln die das PiP 2 installiert haben

Dieser Beitrag wurde am 24.04.2016 09:38 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 24.04.2016 - 10:30 Uhr
UserWeideblitz
User (473 Beiträge)
Wieder Probleme mit dem Dreamliner. Diesmal sind es die Triebwerke.

 http://www.n-tv.de/wirtschaft/Boeing-787-droht-Triebwerksausfall-article17540411.html

Warum wird eigentlich eine solche Meldung bei der 787 derart in den Mainstream-Medien breitgetreten? Damit wird ein Zerrbild der vermeintlichen erhöhten Unsicherheit der 787 erzeugt, welche aber doch so gar nicht existiert.

Eine solche Untersuchung und Anordnung der FAA ist das normalste in der Branche und kommt bei fast allen Flugzeugtypen vor.
Beitrag vom 25.04.2016 - 01:46 Uhr
User787MINIrevolution
User (318 Beiträge)
Die US-Luftfahrtbehörde (FAA) forderte Boeing am Samstag auf, binnen fünf Monaten die Triebwerke seiner 787 "Dreamliner" zu überprüfen, weil sie im Flug auszufallen drohten:

 http://www.bote.ch/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft-sda/Boeing-muss-Dreamliner-Motoren-ueberpruefen;art46442,723223
Beitrag vom 25.04.2016 - 11:35 Uhr
UserOBI
User (79 Beiträge)
Wenn ich mir den Artikel aus der Seattle Times

 http://www.seattletimes.com/business/boeing-aerospace/faa-orders-engine-fix-on-176-boeing-787s/

so durchlese, dann finde ich die Aussage, das solche Untersuchungen und Anordnungen das normalste in der Branche sind, für diesen Vorfall doch etwas flapsig. Zwar stimmt dies für die Masse der herausgegebenen Anweisungen, bemerkenswert ist hier die folgende Passage aus diesem Post:

"Luckily, the GEnx engine on the other wing of the JAL Dreamliner was older and not the specific upgraded PIP2 design. The FAA directive says that second engine incurred only “minor damage during the icing event and continued to operate normally."

Das hätte durchaus auch anders ausgehen können wenn zwei baugleiche Triebwerke an der Maschine vorhanden gewesen wären. Solche Ereignisse dürfen nicht unter dem Teppich verschwinden und sind mit höchster Priorität abzustellen. Eine schnellere Abarbeitung dieser Mängel als innerhalb 5 Monaten fände ich hier sehr geboten.

Dieser Beitrag wurde am 25.04.2016 11:38 Uhr bearbeitet.
1 | ... | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | « zurück | weiter »