Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Airbus A400M, bedingt einsatzbereit

Beitrag 16 - 17 von 17
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 13.02.2017 - 14:42 Uhr
Userdaniel1138
User (364 Beiträge)
Zur Beurteilung, inwiefern die A400M-Entwicklung schief läuft, muss man nur auf die andere Seite des Teichs blicken und dortige Militärprojekte anschauen, und schon relativieren sich die Probleme:

F-35 Lightning II
V-22 Osprey
KC-46 Pegasus

und weil hier auch andere Waffensysteme schon genannt wurden:

CVN-78 USS Gerald R. Ford
DDG-1000 USS Zumwalt

Dagegen sind die Probleme mit dem A400M oder dem NH90 nun wirklich Peanuts.
Beitrag vom 14.02.2017 - 20:42 Uhr
UserAILERON
User (1181 Beiträge)
Mag sein, nur sind alle genannten Projekte ... innerhalb einer US + A
Hauptsächlich um dem eigenen Wohl bestimmt. Der Exportgedanke ist dort eher die Nebensache.

Bei der A400M und wie auch schon mit dem Tornado oder dem Tiger, versuchte man auf europäischen Boden ein gemeinschaftliches Projekt zu verwirklichen. Letztendlich will man Unabhängigkeit und einen Gegenpol erreichen.

Leider besteht Europa aber aus vielen eigenen und für sich unabhängigen Staaten. Alle Bedürfnisse unter einem Hut zu bekommen ist schon enorm. Das ist und war schon immer ein Problem.

Zu dem kommt aber noch der Umstand, das gute 75% aller dafür notwendigen einzelnen Luftfahrtbauteile und Komponenten, immer noch aus der US+A entstammen, oder damit im Zusammenhang stehen hinsichtlich Zulassung, Zoll, etc.

Solange Europa nicht für sich eine wirkliche geschlossene Einheit bildet, ist jedes militärisches Projekt am Ende eine Totgeburt.

1 | 2 | « zurück | weiter »