Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Eurowings: Stellen Piloten jetzt (do...

Beitrag 61 - 72 von 72
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 13.11.2017 - 09:10 Uhr
UserDigiflieger
User (683 Beiträge)
Ein Markt ohne Regeln funktioniert nicht.

Erst Regeln machen den "freien Markt" überhaupt möglich.

Die frühesten Gesetze der Hansestädte z.B. haben "Markregulierend" eingriffen. Und sei es nur, um die Maßeinheiten festzulegen (z.B. der Roland in BRE).

Auch die unternehmerische Freiheit unterliegt Regeln. Dazu gehört auch, dass ein Unternehmer kaufen und verkaufen kann was er gerade möchte, aber eben nicht wie er kauft!
In diesem Fall versucht ein Großkonzern eine von ihm "gesteuerte" Insolvenz dazu zu nutzen, seine Produktionsmittel (Personal) möglichst günstig zu erwerben.
Illegitim dabei ist es, dass man sich das Mäntelchen des "Retters" umlegt, während man im Hintergrund sehr aktiv dafür gesorgt hat, dass es genau so kommt.
Und da käme dann die "Gesellschaft" oder die "Politik" ins Spiel. Denn diese darf sich um die übrig gebliebenen, arbeitslosen Mitarbeiter der AirBerlin kümmern, während es ein Konzern schafft ein Monopol in Angebot (Tickets) und Nachfrage (Arbeitsplätze) zu kreieren auf Kosten der "Gesellschaft".
Interessant ist, dass der LH-Konzern sich mit einer Bewertung der Absage der VC sehr zurück hält, während man dies eben den EW-Managern überlässt, öffentlich aktiv zu werden. Da möchte sich wohl keiner mehr die Finger verbrennen. Der Drahtseilakt ist noch nicht vorbei..

@LH830

Lassen Sie doch einfach mal das KTV-Bashing. Dieser Bereich der LH hat gerade Rekordergebnisse eingefahren, trotz der "unangemessenen" Gehälter der KTV-Piloten, während die EWD mit "angemessenen" Gehältern es nicht einmal schafft, ein positives Betriebsergebnis zu erwirtschaften. Woran mag das liegen, frage ich Sie?!? Ich gebe Ihnen eine Tipp: Es sind nicht die Pilotengehälter...

Sie können angemessen oder unangemessen doch gar nicht beurteilen, tun es aber in jedem zweiten Satz, um sich dann auf den Markt zurück zu ziehen!
Überlassen Sie es dem "freien" Markt und man wird sehen, wie sehr sich die EWD-Gehälter wohin anpassen, wenn man dort weiter wachsen will. Dafür braucht man die AB-Flugzeuge und dementsprechend auch die AB-Piloten.
O´Leary macht ja auch gerade die Erfahrung des "freien Marktes" und versucht sich schrittweise von unten an "angemessene" Gehälter heran zu tasten...
Beitrag vom 14.11.2017 - 07:06 Uhr
UserEricM
User (844 Beiträge)
Was dabei wichtig ist: eine angemessene und auch gerechte Bezahlung ist auch eine gesellschaftliche Aufgabe - vor allem dann, wenn Markt und Wirtschaft hier versagen. Und diese Fälle gibt es - leider immer mehr.

Das Problem dabei: Die Gesellschaft ist in diesem Fall der Markt. Das heißt im Umkehrschluss: Die Gesellschaft versagt und das ist derzeit unser Problem.

Nein, der Markt steht neben der Gesellschaft, wobei sich Markt und Gesellschaft gegenseitig beeinflussen.
Die Gesellschaft umfasst Bürger, staatliche Organe und nicht zuletzt "die Politik", die Mechanismen zur Willensbildung und -Ausübung umfasst.
Unser Problem ist aktuell eher, dass Marktteilnehmer (Firmen) stark in diese Willensbildung eingreifen. Durch Lobbyarbeit in der Öffentlichkeit und der Politik ( wie zB über wie weiter oben erwähnt "Institute", die ideologisch gefärbtes Material als "Forschung" ausgeben)
Beitrag vom 14.11.2017 - 14:13 Uhr
UserLH830
User (471 Beiträge)
Alles viel zu viel Theorie was Sie hier schreiben.
Theorie ist, wenn jeder alles weiß und nichts funktioniert (siehe VC und deren Strategie).
Praxis ist, wenn es funktioniert und keiner weiß warum. Sind wir wieder bei VC, denn die behaupten ja ununterbrochen, dass CS alles falsch macht und schon bald seinen Sessel räumen muss.
Beitrag vom 14.11.2017 - 14:19 Uhr
UserDigiflieger
User (683 Beiträge)
Alles viel zu viel Theorie was Sie hier schreiben.
Theorie ist, wenn jeder alles weiß und nichts funktioniert (siehe VC und deren Strategie).
Praxis ist, wenn es funktioniert und keiner weiß warum. Sind wir wieder bei VC, denn die behaupten ja ununterbrochen, dass CS alles falsch macht und schon bald seinen Sessel räumen muss.

Ehrlich, was soll das?

Weder hat die VC "ununterbrochen" gefordert, noch hat hier irgendjemand von Theorie und Praxis gesprochen. Aber Hauptsache man verunglimpft die VC....
Beitrag vom 14.11.2017 - 14:20 Uhr
UserLH830
User (471 Beiträge)
Auch die unternehmerische Freiheit unterliegt Regeln. Dazu gehört auch, dass ein Unternehmer kaufen und verkaufen kann was er gerade möchte, aber eben nicht wie er kauft!
Na klar kann er das, wenn der Markt das hergibt. Täglich Brot rund um die Welt.
In diesem Fall versucht ein Großkonzern eine von ihm "gesteuerte" Insolvenz dazu zu nutzen, seine Produktionsmittel (Personal) möglichst günstig zu erwerben.
Illegitim dabei ist es, dass man sich das Mäntelchen des "Retters" umlegt, während man im Hintergrund sehr aktiv dafür gesorgt hat, dass es genau so kommt.
Immerhin hat man am Ende tausende Jobs gerettet. Oder glaubt irgendwer dass die Herren in AUH noch weitere 20 Jahre draufgezahlt hätten nur um den Air Berlinern einen Gefallen zu tun?
Und da käme dann die "Gesellschaft" oder die "Politik" ins Spiel. Denn diese darf sich um die übrig gebliebenen, arbeitslosen Mitarbeiter der AirBerlin kümmern, während es ein Konzern schafft ein Monopol in Angebot (Tickets) und Nachfrage (Arbeitsplätze) zu kreieren auf Kosten der "Gesellschaft".
Die Politik wird sich um diejenigen kümmern müssen, die nicht von EW und Co aufgefangen werden. Mal sehen wer am Ende besser gefahren ist.
Überlassen Sie es dem "freien" Markt und man wird sehen, wie sehr sich die EWD-Gehälter wohin anpassen, wenn man dort weiter wachsen will. Dafür braucht man die AB-Flugzeuge und dementsprechend auch die AB-Piloten.
Klar will man bei EW wachsen, am liebsten möglichst bald. Aber eben nicht um JEDEN Preis. Auf Ihre persönliche Einsicht wird bei LH wohl niemand warten.
O´Leary macht ja auch gerade die Erfahrung des "freien Marktes" und versucht sich schrittweise von unten an "angemessene" Gehälter heran zu tasten...
Einfach mal abwarten bis die nächste Airline in Europa die Flügel streckt. Bin mal gespannt wem das einen Vorteil bringen könnte.
Beitrag vom 14.11.2017 - 14:47 Uhr
UserDigiflieger
User (683 Beiträge)
Auch die unternehmerische Freiheit unterliegt Regeln. Dazu gehört auch, dass ein Unternehmer kaufen und verkaufen kann was er gerade möchte, aber eben nicht wie er kauft!
Na klar kann er das, wenn der Markt das hergibt. Täglich Brot rund um die Welt.

Was ist mit Steuerrecht, Verbraucherschutz, Arbeitsschutz, Sozialgesetzgebung, usw. ?

Das hat alles nichts mit dem zu tun, was der Markt hergibt, sondern nur damit, WIE der "Markt" etwas hergibt!
Beitrag vom 14.11.2017 - 15:18 Uhr
Userkarotte
User (9 Beiträge)
@ digiflieger

So gesehen ist auch Ihr Beitrag hinterfragbar.

Dazu gehört auch, dass ein Unternehmer kaufen und verkaufen kann was er gerade möchte,

Was ist mit Drogen, Waffen, Menschenhandel usw. ?
Ich glaube Sie persönlich sind der Ansicht, der Markt müsste zu IHREM Vorteil gestaltet sein. Irgendwie leben Sie offensichtlich etwas parallel zur Realität. Was auch immer das bringen soll.
Beitrag vom 14.11.2017 - 15:34 Uhr
UserDigiflieger
User (683 Beiträge)
@ digiflieger

So gesehen ist auch Ihr Beitrag hinterfragbar.

Dazu gehört auch, dass ein Unternehmer kaufen und verkaufen kann was er gerade möchte,

Was ist mit Drogen, Waffen, Menschenhandel usw. ?

Die regelkonformen Drogenhändler nennt man Apotheker, es gibt zugelassene Waffenhändler und Zeitarbeitsfirmen scheinen die legale Form des Menschenhandels zu sein.
Was wollen Sie damit also sagen?!?
Jeder Markt hat Regeln, sonst funktioniert zivilisiertes Zusammenleben nicht.

Ich glaube Sie persönlich sind der Ansicht, der Markt müsste zu IHREM Vorteil gestaltet sein. Irgendwie leben Sie offensichtlich etwas parallel zur Realität. Was auch immer das bringen soll.

Bitte zitieren Sie vollständig! Es könnte sonst der Eindruck entstehen, dass Sie sich Ihren Glauben nur aus Ihrer eigenen parallelen Realität beziehen...

Regeln gelten für alle Marktteilnehmer! Da sollte man persönlich weder Vorteil, noch Nachteil herausziehen können. In der Theorie ;-)

Sollten diese Regel zu Ungleichheiten führen, sollten sie in einer sozialen Marktwirtschaft geändert werden.
Beitrag vom 14.11.2017 - 15:39 Uhr
UserLH830
User (471 Beiträge)
Regeln gelten für alle Marktteilnehmer! Da sollte man persönlich weder Vorteil, noch Nachteil herausziehen können. In der Theorie ;-)
Sollten diese Regel zu Ungleichheiten führen, sollten sie in einer sozialen Marktwirtschaft geändert werden.
Na also, geht doch. CS ist gerade dabei die Marktwirtschaft anzupassen. Was also haben Sie für ein Problem? Weil Sie Betroffener der Anpassung sind? Schade aber auch.
Beitrag vom 14.11.2017 - 15:57 Uhr
UserDigiflieger
User (683 Beiträge)
Regeln gelten für alle Marktteilnehmer! Da sollte man persönlich weder Vorteil, noch Nachteil herausziehen können. In der Theorie ;-)
Sollten diese Regel zu Ungleichheiten führen, sollten sie in einer sozialen Marktwirtschaft geändert werden.
Na also, geht doch. CS ist gerade dabei die Marktwirtschaft anzupassen. Was also haben Sie für ein Problem? Weil Sie Betroffener der Anpassung sind? Schade aber auch.

Ihr Mitgefühl ehrt Sie... Aber ich muss Sie enttäuschen, CS passt nicht an, er nutzt aus... Also eigentlich genau das, was Sie den KTV-Piloten bei jedem Streik vorgeworfen haben.
Aber für CS haben Sie wohl keine Empörung mehr übrig... Schade.
Beitrag vom 14.11.2017 - 20:36 Uhr
UserBasic T
User (109 Beiträge)
Vermutlich hat CS das bessere Augenmaß im Vergleich zur VC bzw. deren Sprecher. Würde heißen, keiner der beiden trifft den Geschmack der großen Allgemeinheit. Aber CS scheint ein ganzes Stück näher dran zu sein. Insofern liegt LH830 auch näher dran als Digiflieger.
Beitrag vom 14.11.2017 - 20:47 Uhr
UserDigiflieger
User (683 Beiträge)
Vermutlich hat CS das bessere Augenmaß im Vergleich zur VC bzw. deren Sprecher. Würde heißen, keiner der beiden trifft den Geschmack der großen Allgemeinheit. Aber CS scheint ein ganzes Stück näher dran zu sein. Insofern liegt LH830 auch näher dran als Digiflieger.

„Vermutlich“, „würde“, „scheint“, ...

Aber abschließend eine absolute Aussage. Hmmmm?!?
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | « zurück | weiter »