Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / Flybe: Zwischenfall am Flughafen Ams...

Beitrag 1 - 3 von 3
Beitrag vom 26.02.2017 - 23:39 Uhr
Userheli_jupp
User (20 Beiträge)
Immer wieder interessant, was Piloten ihrer Dash abverlangen. Sollte doch langsam mal bekannt sein, dass das Fahrwerk einer der Schwachpunkte diese Typs ist. Bei den vorhergesagten Bedingungen mit der "Möhre" in Amsterdam runter zu wollen, finde ich persönlich schon fahrlässig. Wenn schon die Limits nicht angepasst werden, sollte doch jeder Pilot sich seiner Verantwortung bewusst sein. Als "aufgeklärter" Passagier, meide ich konsequent Dash, R22, R44, R66 (die drei Letztern sind Hubschrauber -aber das ist ein anderes Thema). Nur so meine persönliche Meinung.

Klaus

Beitrag vom 27.02.2017 - 11:17 Uhr
UserMichaelBausN
User (1 Beiträge)
Hallo Klaus,
sorry, ich kann Deine Aussage nicht nachvollziehen! Solltest Du eine Dash fliegen, was ich bezweifle, musst du Dich um ein anderes Rating kümmern....

Das sind Profis, die wissen für gewöhnlich was sie tun, sollten die Piloten einen Fehler gemacht haben wird das die Untersuchung (durchgeführt von Fachleuten) ans Tageslicht bringen. Solange hier keine Details bekannt sind, würde ich mich, den "Passagieren" zu liebe zurückhalten. Solltest Du "Passagier" sein, besprich deine Flugangst bitte mit einem Profi.

Es sind immer die Anderen die Fehler machen :-)

Mit sonnigem Gruß
Michael
Beitrag vom 28.02.2017 - 17:39 Uhr
Usersf260
User (307 Beiträge)
Nur mal so am Rande: Ja, das Fahrwerk war eine Schwachstelle der Q400. Sollte aber spätestens seit der Q400 NextGen abgestellt sein. Und gerade bei etxremeren WIndverhätnissen sitze ich persönlich lieber im Cockpit einer Dash, mit ihrem breiten Fahrwerk. Zumal der Wind hier mehr von vorne als von der Seite kam. Laut meiner Berechnung und mit den Wetterdaten des METARS von dieser Zeit, hatten sie eine Crosswindkomponente von nur 11 kts, Gegenwindkomponente von 29 knoten. Maximale Seitenwindkomponente bei der Dash sind 32kts. Soviel zum Thema fahrlässig. Der Wind kam von vorne lieber Klaus! Viel interessanter finde ich jedoch die Tatsache, dass anscheinend die Geardoors auf der rechten Seite auf sind.