Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Mit 620 Sitzen ist die A380 wirtsch...

Beitrag 16 - 22 von 22
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 11.09.2017 - 16:41 Uhr
Userchris7891
User (534 Beiträge)
Der LH Vergleich hinkt hier und darum ging es ja auch nicht. LH hat für sich eine funktionierende Lösung gefunden, die aber nicht für andere passen muss.

Es ging ja darum, eine Version von 620 Passagieren war als optimal genannt, für den Markt schmackhaft zu machen. 11er Reihen sind vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber der Markt schein damit keine Probleme zu haben. Es gibt genug Beispile über die ganze Welt verteilt, die diese Bestuhlung (auf A330, B777, B787 entsprechend) im Markt absetzen können. Es gibt die Märkte, aber sind sie auch alle bei einer Airline im Angebot? Nein, darum geht HiFly ja mit ihrer Idee des Timeshare in den Markt. Mal schauen was sich daraus entwickelt.

Welche Airline setzt den im A330 auf 11er Reihen ?
Sind doch maximal nur 2-4-2 oder 3-3-3 also 8er/9er Reihen b im A330 möglich.
In der B777 3-4-3 --> 10.
B787 --> 3-3-3 --> 9
Beitrag vom 11.09.2017 - 16:47 Uhr
Usergpower
User (1485 Beiträge)
Ok, unklar ausgedrückt. Es ging darum aufzuzeigen, dass es durchaus einige Anbieter gibt, die einen Sitz mehr in die Reihe packen als ursprünglich vorgesehen. Mit dieser Methode sind sie auch erfolgreich, obwohl immer behauptet wird, für diese Viehtransporter gäbe es keinen Markt.
Beitrag vom 12.09.2017 - 19:55 Uhr
UserAILERON
User (1207 Beiträge)
Anscheinend gibt es doch langsam ein Umdenken in der Branche. Ein Luftverkehr ohne eine A380, wird es in Zukunft nicht geben.

Der "Point to Point" Gedanke mit vielen kleinen Flugzeugen ist am Ende nicht überlebensfähig. Der "Hub and Spoke" Gedanke wird wieder Fahrt aufnehmen, da bin ich mir sicher.
Beitrag vom 13.09.2017 - 16:54 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Anscheinend gibt es doch langsam ein Umdenken in der Branche. Ein Luftverkehr ohne eine A380, wird es in Zukunft nicht geben.

Der "Point to Point" Gedanke mit vielen kleinen Flugzeugen ist am Ende nicht überlebensfähig. Der "Hub and Spoke" Gedanke wird wieder Fahrt aufnehmen, da bin ich mir sicher.

Die Frage ist weniger ob sondern eher wann. Denn viel Zeit hat die A380 nicht mehr.
Darüberhinaus wird es auch in Zukunft immer einen gewissen Markt für P2P geben.
Beitrag vom 13.09.2017 - 20:26 Uhr
UserAILERON
User (1207 Beiträge)
Die Frage ist weniger ob sondern eher wann. Denn viel Zeit hat die A380 nicht mehr.

Die A380 ist noch zu jung in ihrer Geschichte. Gerade mal am Anfang. Für ihre Klasse aber immer noch Konkurrenzlos. Eine 747-8 ist schon lange keine Konkurrenz mehr, die ist schon längst im Abseits.

Die A380 hat ihre Talsohle durchschritten. Es ist wieder Bewegung im Markt. Airbus tut gut daran sie nicht aufzugeben.
Beitrag vom 13.09.2017 - 22:24 Uhr
Userjasonbourne
User (874 Beiträge)
Die Frage ist weniger ob sondern eher wann. Denn viel Zeit hat die A380 nicht mehr.

Die A380 ist noch zu jung in ihrer Geschichte. Gerade mal am Anfang. Für ihre Klasse aber immer noch Konkurrenzlos. Eine 747-8 ist schon lange keine Konkurrenz mehr, die ist schon längst im Abseits.

Die A380 hat ihre Talsohle durchschritten. Es ist wieder Bewegung im Markt. Airbus tut gut daran sie nicht aufzugeben.

Wo sehen sie Bewegung im Markt?

Ich sehe gerade das fast alle Airlines die Größe ihrer Flieger bedenken (z.b. von A35k auf A359 zurück gehen) oder wie LH sich fragen ob sie zu wenig A359 und zuviele B777-9x bestellt haben.

Von A380 sieht / hört man garnichts, schon garkeine Bestellungen.
Beitrag vom 13.09.2017 - 23:58 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Die A380 hat ihre Talsohle durchschritten. Es ist wieder Bewegung im Markt. Airbus tut gut daran sie nicht aufzugeben.

Also ich kann das Feuer für die A380 sehr gut verstehen. 3-4 Jahre zurück habe ich ja hier auch noch die A380-Fahne hochgehalten und trotz der mit der 787-Markteinführung verstärkt aufgekommenen Langstrecken-P2P an eine Perspektive für die A380 geglaubt.

Aber Realitäten sollte man unvoreingenommen ins Auge gucken, auch wenn sie einem nicht gefallen. Ich würde auch gerne noch A380 (und 747-) Bestellungen sehen, aber sie gibt es schlicht nicht und es gibt außer EK nicht den leisesten Hinweis darauf, dass eine Trendwende dieser Sitiation zu erwarten ist.

Erst wenn wir 4-5 (Nach-)bestellungen mit an die 100 Flugzeugen sehen, würde ich die 'durchschrittene Talsohle' teilen. Aber das ist derzeit bei weitem nicht der Fall. Auch auch die 2 gebrauchten Hi Fly A380 ändern daran rein gar nichts.

Dieser Beitrag wurde am 14.09.2017 00:11 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »