Community / Kommentare zu aktuellen Nachrichten / "Wir übernehmen praktisch eine Niki...

Beitrag 16 - 28 von 28
1 | 2 | « zurück | weiter »
Beitrag vom 06.12.2017 - 06:57 Uhr
UserA320Fam
User (18 Beiträge)
@Weideblitz
Woher kommen solche internen Informationen?
Beitrag vom 06.12.2017 - 10:07 Uhr
Usergpower
User (1613 Beiträge)
@Weideblitz
Woher kommen solche internen Informationen?
Das ist in den Medien zu finden und kein internes Geheimnis.
Beitrag vom 07.12.2017 - 13:25 Uhr
Usergpower
User (1613 Beiträge)
@gpower,
Es ist ausstattungs- und technisch nicht das gleiche IFE - gerade im LH A380 ist noch eine ältere Systemvarante verbaut als in vielen SQ-Fliegern, wo man dermaßen auf dem Bildschirm hacken muss, um eine Reaktion zu bekommen. Und Panasonic ist auch nicht gleich Panasonic. Ferner ist Ihre SQ-Biz Kritik auch nur Ihre Privatmeinung, nicht die des Marktes. Im Short Haul wird sogar in der Holzklasse bei einem 1,5h-Flug noch ein warmes Essen serviert, bei LH gibts einen Snack...Aber lassen wir das.
Eigentlich nicht. Sie schreiben selbst, "als in vielen SQ Fliegern" Das hat LH auch, unterschiedliche Systeme oder Ausbaustufen. Um neutral zu urteilen können Sie fairerweise nicht das älteste LH Produkt mit dem neusten SQ Produkt vergleichen.
Der Sitz ist nicht nur meine Privatmeinung. Ich habe den Artikel gesucht, in dem das SQ Management selbst sich kritisch zu dem aktuellen Sitz äußert und das man früher als geplant wechselt. Finde den aber nicht mehr, kam aber hier drauf
"Let me also note that I don’t love Singapore Airlines’ current business class seat. It looks impressive, but lacks in the comfort department:

You have to get up to turn the seat into a bed, as the back of the seat has to be flipped over
The bed is extremely hard
The area for your feet is at the side of the seat, meaning you have to sleep in a weird position to get comfortable

I’m a bit surprised that Singapore’s new business class seems like more of an evolution of their current seat rather than a revolution. It’s interesting to note that their new seat is significantly more dense than their old one — they’re fitting 78 business class seats in the same space that was previously occupied by 66 seats. Apparently this is possible without compromising personal space due to the use of new carbon fiber materials.

The seat looks reasonably private, and at first glance I’m impressed by the placement of buttons, storage compartments, etc. The other awesome feature is that the two center seats can be turned into double beds.

However, what I find annoying is that the area for your feet is still only a small “hole” at the side of your seat, so you’ll continue to have to sleep at a strange angle. I find this to be such a silly design, and I’m sad to see they’re continuing with it. It’s especially odd in the context of a double bed — you can sleep next to one another, but your bodies will have to be positioned in such a way that you can’t really sleep together."
 http://onemileatatime.boardingarea.com/2017/11/02/singapore-airlines-new-a380-business-class/
Das deckt sich mit meine persönlchen Empfindungen. Aber die Bewertung reduziert sich ja nicht auf Sitzlänge oder Breite.

LH offeriert zweifelsfrei ein gutes Produkt, welches sich auch stetig verbessert, aber das sagte ich bereits oben und das ist ja auch Common Sense. Aber es ist m.E. nicht auf dem Niveau einiger anderer 5Star-Airlines, aber wie gesagt ist das durchaus eine subjektive Bewertung, bei der jeder durch eine andere persönliche Wahrnehmung zu einem anderen Ergebnis kommen kann.

Ja, aber die Matrix ist für alle gleich und wenn da ungleich gewertet würde, würde das Geschäftsmodell von Skytrax zusammenfallen. Die Kriterien sind ja den Airlines bekannt und der Prozess der Weiterentwicklung des Produkts wird intensiv begleitet.

Die Frage nach der Gleichheit der Bewertungen hat niemand in Frage gestellt, sondern die Nachvollziehbarkeit aus Verbrauchersicht. Denn es wird hier mit einem objektiv nicht nachvollziehbaren Rating Marketing gemacht. Dabei ist es unerheblich, ob den Airlines die Kriterien intern bekannt sind und wieviel Geld Skytrax da reinstecken mag. Von daher basiert mein Zweifel auf „glaube keiner Bewertung...“, denn echte (öffentlich verfügbare) Statistiken kenne ich keine. Veröffentlicht werden hier nur Listen von Bewertungen.
Ok, kann ich akzeptiern. Aber was wäre der Benfit von mehr Details? Wenn STx zB die Sitzbreite mit x Punkten bewertet, aber ein Kunde sagt "Breite ist mir nicht so wichtig, das wird mir viel zu hoch eingestuft und verfälscht das Bild aus meiner Sicht" Da drehe ich mir das dann auch so wie ich es brauche. Ich war eine Weile als Hotetester unterwegs. Da wurden auch die Kriterienkataloge, mehrere Seiten Exceltabelle, wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Man muss ja auch sein Geschäftsmodell als Auditor schützen. Wenn Sie für sich STx wegen mangelnder Transparenz nicht als Kriterium nutzen ist das völlig ok. Ich tue mich aber schwer damit, wenn Sie dann aber ein Kriterium herausgreifen, ohne zu wissen welche oder ob es in der gesamten Kundensicht eine Relvanz hat und daraus eine unpassende Bewertung ableiten.

In einer Diskussion ist es generell förderlicher, andere Sichtweisen als die eigene, die in diesem Fall mit Verlaub rein gar nichts mit Krümeln, sondern mit signifikanten und auch belegbaren Unterschieden zu tun haben, als solche auch mal stehen zu lassen, anstatt dem Ganzen mit Schubladen-Denkmuster-Statements (‚typ. deutsch‘) zu begegnen, die nicht nur sachlich falsch sind, sondern in der Diskussion auch destruktiv wirken.
Na ja, die IFE Response Zeiten als Kriterium anzufügen um eine gesamte Bewertung in Frage zu stellen, ist auch nicht gerade konstruktiv.
"Das Problem ist bei solchen Audits, dass das Zustandekommen der Skytrax-Wertungen nicht offengelegt wird und daher eine qualitative Aussage über diese Ergebnisse gar nicht möglich ist." Dennoch machen Sie sich deren Kriterien zu eigen und bezeichen Poruktbestandteile nach Ihrem eigenen, nicht transparenten Maßstab mit 4, 5 oder höchstens 3 Sternen. Das ist für mich das Gleiche in grün.

Dieser Beitrag wurde am 07.12.2017 13:28 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.12.2017 - 17:35 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
@Weideblitz
Woher kommen solche internen Informationen?

Finde ich leider nicht mehr. War aber mehrfach so berichtet worden.
Hier noch eine weitere Quelle, wo es geradeso herauszulesen ist:  https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2017233041&titel=Spohr-macht-in-Bruessel-gut-Wetter
Beitrag vom 07.12.2017 - 18:25 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Wenn Sie für sich STx wegen mangelnder Transparenz nicht als Kriterium nutzen ist das völlig ok. Ich tue mich aber schwer damit, wenn Sie dann aber ein Kriterium herausgreifen, ohne zu wissen welche oder ob es in der gesamten Kundensicht eine Relvanz hat und daraus eine unpassende Bewertung ableiten.

Ja, den Einwand kann ich akzeptieren. Aus Verbrauchersicht habe ich aber nur die Möglichkeit einen subjektiven Vergleich anzustellen und sagen, was für mich passend oder unpassend ist. Skytrax muss aber besser sein, weil sie damit öffentlich hausieren gehen. Und mein Vergleich setzt sich auch aus hunderten Eindrücken zu einem Gesamtbild zusammen. Dabei aber bitte nicht übersehen, dass dies nur Einzelbeispiele sind für das Gesamtbild. Und für mich (und damit bin ich in bester Gesellschaft, siehe u.a. den Link unten) passt dieses Gesamtnild gar nicht zur der Skytrax-5-Sterne-Bewertung. Man kann jetzt auch QR nehmen oder andere und weitere Bespiele bringen: LH ist gut und wird besser, aber in Summe über Alles heute niemals 5Star.

Und wenn Skytrax schon selbst sagt, dass ein Schlüsselkriterium für die JETZTIGE Bewertung die Einführung der neuen C in 2020 mit der 777x gewesen sei, die man also gar nicht testen konnte und wollte, dann fühle ich mich als Kunde hinters Licht geführt. Die heutige C ist ja auch nur mit 4 Sternen bewertet worden.

Und das wird auch außerhalb Deutschlands verbreitet so gesehen - u.a. auch im Vergleich zu SQ, QR und anderen:
 https://www.flyertalk.com/forum/lufthansa-austrian-swiss-brussels-lot-other-partners-miles-more/1880876-lufthansa-gains-5-star-certification-skytrax-2.html. Deswegen hat das nichts mit Schlechtmacherei der “eigenen“ Airline zu tun, sondern mit der Warnung vor falscher Schulterklopferei und potentieller Blindheit nach außen. Davon abgesehen halte ich in der EU solche national-behafteten Denkmuster für Oldschool, kontraproduktiv und überholt.

Schutz des Geschäftsmodells: mag sein, ist (mir aus Verbrauchersicht) aber egal. Wenn damit Marketing gemacht wird, dann sollten sie es zumindest nachvollziehbar machen. Zumindest Testverfahren, Auditabläufe, Randbedingungen und Abhängigkeiten sollten offengelegt werden. Wir kennen das ja aus anderen Branchen (z.B. Lebensmittelindustrie), wo durch firmeneigene „Selfmade“-Siegel aktive Verwirrung betrieben wird anstatt Aufklärung - und zwar vor allem, weil die Grundlagen der Bewertung vernebelt (gehalten) werden.

Das sich viele Airlines Skytrax bedienen, liegt an Skytrax gefühltem Status als „Quasi-Branchen-Standard“ und damit hohem Marketingwert. Qualitativ beinhaltet das aber keine Aussage. Dafür fehlt ein Nachweis der Unabhängigkeit von Skytrax, und damit bleiben sie und die Qualität derer Bewertungen angreifbar.

Dieser Beitrag wurde am 07.12.2017 18:51 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.12.2017 - 19:36 Uhr
Usergpower
User (1613 Beiträge)
Und wenn Skytrax schon selbst sagt, dass ein Schlüsselkriterium für die JETZTIGE Bewertung die Einführung der neuen C in 2020 mit der 777x gewesen sei, die man also gar nicht testen konnte und wollte, dann fühle ich mich als Kunde hinters Licht geführt. Die heutige C ist ja auch nur mit 4 Sternen bewertet worden.
Also doch eine richtige Bewertung ;-) wenn Sie die so als Argument nutzen. Dann müssten Sie die 4* für die aktuelle SQ Business aber auch akzeptieren, sonst wird es unglaubwürdig.
Das drückt aus was ich meine. Vermeintlich unqualiative Bewertungen nutzen oder eben widersprechen und wenn es dann nicht passt ist der Auditor per se unqualifiziert. Sagen sie einfach, Sie lehnen Skytrax aufgrund ihrer Intransparenz ab, damit kann ich leben.
Deswegen hat das nichts mit Schlechtmacherei der “eigenen“ Airline zu tun, sondern mit der Warnung vor falscher Schulterklopferei und potentieller Blindheit nach außen.
Wo haben Sie das denn gesehen? Ihr Beitrag kam ja fast zeitgleich mit der Veröffentlichung und auch bisher ist von "Blindheit" nichts zu spüren. Im Gegenteil. Gerade die neue C zeugt doch ganz deutlich von Weitblick und das man sich auf dem Erreichten nicht ausruhen will.
Davon abgesehen halte ich in der EU solche national-behafteten Denkmuster für Oldschool, kontraproduktiv und überholt.
Das ist Ihnen aufgestoßen. Ok, sorry, war nicht meine Absicht. Auch wenn wir hier völlig gleicher Meinung sind, sind diese Unterschiede in Kulturen da und das ist auch gut so. Diversifikation bringt eine Gesellschaft voran. Wir können alle von unseren unterschiedlichen Ausprägungen lernen, aber das heißt auch, dass wir akzeptieren das es sie gibt. Aber das wird jetzt wirklich OT.
Das sich viele Airlines Skytrax bedienen, liegt an Skytrax gefühltem Status als „Quasi-Branchen-Standard“ und damit hohem Marketingwert. Qualitativ beinhaltet das aber keine Aussage. Dafür fehlt ein Nachweis der Unabhängigkeit von Skytrax, und damit bleiben sie und die Qualität derer Bewertungen angreifbar.
Bin ich dabei, nimmt aber auch keiner für sich in Anspruch. Dient ja nur als Anhaltspunkt, so wie Michelin Sterne. Keiner weiß wie es geht, das meiste wird nicht messbar bewertet aber alle sind stolz wenn sie einen Stern haben oder wenn man dort essen geht.

Dieser Beitrag wurde am 07.12.2017 19:55 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.12.2017 - 19:50 Uhr
UserAirPower
User (5 Beiträge)
back to topic:

Langsam wird mir schlecht wenn ich die Kommunikationsstrategie des Air-Berlin-Generalbevollmächtigten Frank Kebekus oder wer auch immer dahinter stehen mag höre.
Der Höhepunkt ist in einem Artikel des ORF zu finden, wo er behauptet die fertigen Insolvenzpapiere für Niki schon auf der Fensterbank ( http://news.orf.at/#/stories/2418055/) bereit zu haben.
Auf der Fensterbank hat mein Sohn seinen Wunschzettel zu Weihnachten gelegt und in diesem möglicherweise beabsichtigten Zusammenhang sollte jeder Generalbevollmächtigte anders agieren und vorsichtig mit solchen Aussagen sein.
Genau da liegt aber im Moment das riesen Problem der Lufthansa:
Sollte Niki in Insolvenz gehen, implodiert das ganze Lobbying und das monatelange Vorbereiten auf den Tag x nämlich, denn dann wickelt das nicht Herr Kebekus ab sondern der KSV 1870 (Kreditschutzverband in Österreich) ab.
Diesen Umstand ist sich die Lufthansa zu 100% bewusst und zahlt noch gerne monatelang die Euros zur Aufrechterhaltung des Betriebs von Niki, da sonst der einzige hochprofitable Teil der Ex-Airberlin keine Chance auf Übernahme erhält.
Die österreichische Bundesregierung hat schon vor Monaten darauf hingewiesen, im Falle einer Insolvenz für Niki einspringen zu können, damit die Flieger nicht am Boden bleiben.
Also in diesem Sinne: Die Drohgebärden aus der LH Ecke ignorieren, weiter Niki buchen, den Rest wird die EU Kommission hoffentlich demnächst auf Fokus eines ordentlichen Wettbewerbs ohne Lufthansa entscheiden.
Beitrag vom 10.12.2017 - 13:41 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Und wenn Skytrax schon selbst sagt, dass ein Schlüsselkriterium für die JETZTIGE Bewertung die Einführung der neuen C in 2020 mit der 777x gewesen sei, die man also gar nicht testen konnte und wollte, dann fühle ich mich als Kunde hinters Licht geführt. Die heutige C ist ja auch nur mit 4 Sternen bewertet worden.
Also doch eine richtige Bewertung ;-) wenn Sie die so als Argument nutzen. Dann müssten Sie die 4* für die aktuelle SQ Business aber auch akzeptieren, sonst wird es unglaubwürdig.
Das drückt aus was ich meine. Vermeintlich unqualiative Bewertungen nutzen oder eben widersprechen und wenn es dann nicht passt ist der Auditor per se unqualifiziert. Sagen sie einfach, Sie lehnen Skytrax aufgrund ihrer Intransparenz ab, damit kann ich leben.

Korrekt, 4* bei Longhaul, 4,5* für Shorthaul, weil u.a echte V-Sitzhardware und kein freigelassener Mittelsitz. Dem kann ich mich anschließen. Der alte C-Sitz hatte mal den 5*...
Es ging mir nicht um einzelne nicht passende Bewertungen, sondern darum, dass die Gesamtbewertung
- nach meiner eigenen Einschätzung nicht passt und Teilbewetungen dienen als Beispiel. Ihr Umkehrschluß (Teilbewertungen bekritteln und dann den Auditor in der Gesamtheit abqualifizieren) war und ist nicht meine Position.
- über alle Klassen aufgewertet worden ist ob eines nicht verfügbaren und daher auch nicht testbaren Produktes. Sagen Sie dochmal dazu etwas...


Dieser Beitrag wurde am 10.12.2017 14:14 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 10.12.2017 - 16:13 Uhr
UserCRJ9
CLH
User (90 Beiträge)
Off Topic???
Beitrag vom 10.12.2017 - 16:28 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
Off Topic???

Ganz sicher nicht, lies den Artikel.
Beitrag vom 10.12.2017 - 17:28 Uhr
Usergpower
User (1613 Beiträge)
@Weideblitz
Das habe ich, in dem anderen Thread zu diesem Thema.
Ich bleibe dabei, man kann nicht eine Aussage über eine Gesamtbewertung treffen ohne über die Details zu reden, da diese ja die Mosaiksteine des gesamten Bildes sind. Ich gebe Ihnen recht, wir kennen nicht die Detailbewertungen und eben darum können wir die Proportionen der einzeln Steine nicht kennen. Nehmen wir Ihr Beispiel C Sitz. Wieviel Breite braucht ein Sitz? Xx cm, vergibt man Bonuspunkte wenn man jetzt mehr cm misst? Wofür, könnte man fragen. Oder das Kontprodukt der SQ. Für Ihre 3 Flüge im 1 Std Bereich brauchen die keine Subflotte. Auch da ist der Sitz nur ein Mosaik im Bild. Wie wichtig ist dieses Detail?
Ich verstehe die Argumente gegen Skytrax. Aber dann machen Sie doch das zum Thema( in diesem Thread) So bleibt bei mir das ewige aufrechnen einzelner Details eines Gewürdigten, der dafür eigentlich nichts kann. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
Beitrag vom 10.12.2017 - 18:12 Uhr
UserWeideblitz
Moderator
@Weideblitz
Das habe ich, in dem anderen Thread zu diesem Thema.
Ja, habe ich gelesen, da habe ich aber nur was bzgl. der LH Position gelesen, dass die Ankündigung nur neuen C für den 5.* erforderlich war. Da steht aber nichts über Ihre Position. Finden Sie so ein Vorgehen [von Skxtrax] nicht fragwürdig? Wenn nein, warum nicht?

Ich bleibe dabei, man kann nicht eine Aussage über eine Gesamtbewertung treffen ohne über die Details zu reden, da diese ja die Mosaiksteine des gesamten Bildes sind. Ich gebe Ihnen recht, wir kennen nicht die Detailbewertungen und eben darum können wir die Proportionen der einzeln Steine nicht kennen. Nehmen wir Ihr Beispiel C Sitz. Wieviel Breite braucht ein Sitz? Xx cm, vergibt man Bonuspunkte wenn man jetzt mehr cm misst? Wofür, könnte man fragen. Oder das Kontprodukt der SQ. Für Ihre 3 Flüge im 1 Std Bereich brauchen die keine Subflotte. Auch da ist der Sitz nur ein Mosaik im Bild. Wie wichtig ist dieses Detail?
Ich verstehe die Argumente gegen Skytrax. Aber dann machen Sie doch das zum Thema( in diesem Thread) So bleibt bei mir das ewige aufrechnen einzelner Details eines Gewürdigten, der dafür eigentlich nichts kann. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Ist gebont. Wir können es dabei belassen. ;)
Beitrag vom 10.12.2017 - 20:33 Uhr
Usergpower
User (1613 Beiträge)
@Weideblitz
Das habe ich, in dem anderen Thread zu diesem Thema.
Ja, habe ich gelesen, da habe ich aber nur was bzgl. der LH Position gelesen, dass die Ankündigung nur neuen C für den 5.* erforderlich war. Da steht aber nichts über Ihre Position. Finden Sie so ein Vorgehen [von Skxtrax] nicht fragwürdig? Wenn nein, warum nicht?

Das ist natürlich schwierig mit meinem Hintergrundwissen und einer gewissen Voreinstellung ;-)
Allerdings sehe ich das wie bei allen Bewertungsportalen, man geht hier mit einer gewissen Vorsicht ran. Nichts ist absolut und wenn denn LH dem Weg zugestimmt hat... Skytrax strebt an eine gewisse Belastbarkeit ihrer Bewertungen sicherzustellen und hat damit einen Ruf (zu verteidigen). Ich als Nutzer entscheide, das mache ich mit oder nicht. In diesem Falle ist ja das jetzige Produkt so schlecht nicht und die Wertung ist insgesamt, die jetzigen Produktbestandteile sind offen bewertet. Ich sehe da kein Problem, kann aber verstehen wenn es anders gesehen wird. Aber, hier wiederhole ich mich, das ist ein Skytrax Problem, kein Airline Problem.

Dieser Beitrag wurde am 10.12.2017 20:34 Uhr bearbeitet.
1 | 2 | « zurück | weiter »