Zwischenfall
Älter als 7 Tage

AUA Dash-8 verliert Rad bei Landung

Foto
Austrian Arrows Dash 8-400, © Ingo Lang, edition airside

Verwandte Themen

WIEN - Eine mit 76 Passagieren vollbesetzte Dash-8 Q400 von Austrian Airlines verlor am Montag nachmittag bei der Landung am Flughafen Wien das innere Rad des rechten Hauptfahrwerks.

Nach Angaben der Fluglinie konnte die Machine (DH8D, Reg. OE-LGG) aus eigener Kraft auf eine Parkposition rollen, verletzt wurde niemand. Die Maschine kam als Kurs OS532 aus Florenz und landete in Wien um 16:24. Laut Flighstats.com vergingen zwischen Landung und Gate-Ankunft jedoch etwa eine Stunde. Aviation Herald berichtet, die Landebahn musste für eine Inspektion vorübergehend gesperrt werden.

Nach einer Serie von Zwischenfällen mit dem Hauptfahrwerk ihrer Bombardier Dash-8 Q400  trennte sich die skandinavische SAS im Herbst 2007 von ihrer gesamten Q400-Flotte. Eingehende Untersuchungen der 14 AUA-Maschinen zeigten damals keine sicherheitsrelevanten Mängel.
© aero.at | 05.11.2012 20:55

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 07.11.2012 - 12:02 Uhr
Scheint ja bereits bei anderen Dash 8 vorgekommen zu sein (siehe Video aus Buffalo), evtl. sollten hier Checkcycles überprüft (und ggf.verkürzt) werden. Klassischer Fall für ein Maintenance Bulletin.

Dieser Beitrag wurde am 07.11.2012 12:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 07.11.2012 - 11:30 Uhr
Naja, die Probleme die es damals gab, waren ja andere, als dieses hier! Räder zu verlieren passiert immer wieder mal, auch bei anderen Flugzeugmustern.
Klingt ja echt beruhigend :)
Beitrag vom 05.11.2012 - 22:03 Uhr
Naja, die Probleme die es damals gab, waren ja andere, als dieses hier! Räder zu verlieren passiert immer wieder mal, auch bei anderen Flugzeugmustern.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2014

Video-Blog

Shop