Verkehrszahlen
Älter als 7 Tage

Im Oktober weniger leere Sitze bei Air Berlin

Foto
Air Berlin Boeing 737, © CGN Airport

Verwandte Themen

BERLIN - Die Fluggesellschaft Air Berlin hat auf ihrem Schrumpfkurs im Oktober die Zahl der leeren Sitzplätze in ihren Maschinen erneut eingedämmt. Die Auslastung der Flugzeuge verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,3 Prozentpunkte auf 81 Prozent, wie der angeschlagene Lufthansa-Konkurrent am Dienstag mitteilte. Die Zahl der Passagiere ging durch die Verkleinerung des Flugangebots allerdings um fünf Prozent auf 3,2 Millionen zurück.

Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn versucht das Unternehmen nach jahrelangen Verlusten gesundzuschrumpfen. Mit der Streichung unrentabler Verbindungen geht auch eine Verkleinerung der Flotte einher. Einen operativen Gewinn erwartet das Management nach jüngsten Aussagen erst im kommenden Jahr.

Zunnehmend mehr Verkehr übernimmt indessen die österreichische Airberlin-Tochter FlyNIKI. Im Oktober beförderte NIKI bei einem um 8,1 Prozent erhöhtem Angebot 348.407 Passgiere, plus 11,4 Prozent zum Vorjahr. Damit verbesserte NIKI auch die Auslastung um 2,2 Punkte auf 75 Prozent.
© dpa-AFX, aero.at | Abb.: CGN Airport | 06.11.2012 08:51


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2014

Video-Blog

Approaching FRA Timelapse

Anflug mit Condor Boeing 767-300 auf die 25L

Shop