Boston Logan
Älter als 7 Tage

Zweite JAL Boeing 787 nach technischem Problem am Boden

Verwandte Themen

BOSTON - Nach dem Elektrobrand im Heck der Japan Airlines Boeing 787 JA829J am Montag hängt ein zweiter Dreamliner der Gesellschaft am Flughafen von Boston fest. Das Flugzeug verlor am Dienstag auf dem Weg zur Startbahn Kerosin.

Nach Angaben des Flughafens traten etwa 150 Liter Kerosin aus einem Tragflächentank aus, die von der Flughafenfeuerwehr anschließend gebunden werden mussten. Die Piloten stellten die Triebwerke ab und ließen die Maschine an einen Stellplatz schleppen. Die Ursache für den Austritt des Treibstoffs ist noch unklar.

Japan Airlines sagte den Mittagsflug nach Tokio ab, die etwa 180 Passagiere seien umgebucht worden. Das betroffene Flugzeug werde gegenwärtig in Boston untersucht, sagte ein Sprecher der Gesellschaft US Medien.
© aero.de | 09.01.2013 10:49

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.01.2013 - 20:25 Uhr
@Godzilla7,

Randy kann das besser formulieren:
"First, today’s issue with one of Japan Airlines’ 787s (a different airplane than the one involved in Monday’s incident) was resolved after a four hour delay and the airplane took off for Tokyo."
Also 150l Kerosin auf dem Vorfeld zu verlieren, ist keine Panne, sondern nur Zufall oder Spass!.
Beitrag vom 09.01.2013 - 19:29 Uhr
Laut JAL handelt es sich bei der vermeintlichen Panne um ein nicht geschlossenes Ventil.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2016

Take-off TV Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop