Verkehrsergebnis 2012
Älter als 7 Tage

Wien: Schnell wachsender Lufthansa-Hub

Foto
Flughafen Wien, Austrian Staralliance Terminal, © Ingo Lang

Verwandte Themen

Weiterführende Links

WIEN - Mit einem Zuwachs von 5 Prozent auf 22,2 Millionen Passagiere erzielte der Flughafen Wien im Jahr 2012 ein neues Rekordergebnis. Der Centropa-Hub VIE liegt damit deutlich über dem Europaschnitt von 1,9 Prozent. Dazu wächst der Flughafen seit nunmehr zehn Jahren beständig stärker als die Flughäfen Frankfurt, München und Zürich. Dominanter Wachstumstreiber bleibt weiterhin Osteuropa. Für 2013 erwartet die Flughafen Wien AG eine Abschwächung auf 1 bis 2 Prozent.

Mit 2,23 Millionen abfliegenden Passagieren legte am VIE die Region Osteuropa mit einem Zuwachs von 12,1 Prozent am Stärksten zu. Nach Westeuropa flogen 7,49 Millionen Fluggäste ab (plus 3,6 Prozent), nach Nahost 542.667 (plus 8,3 Prozent), nach Fernost 384.524 (minus 5,9 Prozent), nach Afrika 189.733 (plus 8,7 Prozent) und nach Nordamerika 212.488 (plus 2,4 Prozent). Spitzenreiter in den Verkehrsgebieten waren in Westeuropa Frankfurt, in Osteuropa Moskau, in Nahost Dubai und auf der Langstrecke Bangkok.

Transit nimmt zu, Verkehr und Fracht ab

Wie 2011 nahm auch 2012 der Drehscheibenverkehr überproportional zu. Mit 7,05 Millionen stieg die Zahl der Transitpassagiere um 8,1 Prozent, die Zahl der Lokalpassagiere mit 15,08 Millionen um 3,8 Prozent.

Leicht zurück ging hingegen der Verkehr. So nahmen die Flugbewegungen mit 244.650 Starts und Landungen um 0,6 Prozent ab, das Höchstabfluggewicht sank um 1,7 Prozent auf 8.13 Millionen Tonnen. Zurück ging auch die Fracht. 2012 wurden am VIE 252.276 Tonnen Fracht umgeschlagen, um 9,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Lufthansa-Gruppe hält 58,4 Prozent Marktanteil

Im Ranking der Airlines führt bei den Passagieren Austrian Airlines mit 49,5 Prozent, vor NIKI mit 12,0 Prozent, airberlin mit 6,3 Prozent und Lufthansa mit 5,5 Prozent. Unter den Top-Ten-Airlines liegen außerdem Germanwings mit 2,2 Prozent, British Airways und Turkish Airlines mit jeweils 1,7 Prozent sowie Swiss, Air France und Emirates mit jeweils 1,5 Prozent. Die stärksten Zuwächse erzielten Turkish Airlines, Emirates und die Lufthansa.

Insgesamt stieg die Auslastung der Flüge (Linie und Charter) von 69,6 Prozent im Jahr 2011 auf 73,0 Prozent. 2012 wurde der Flughafen Wien von 71 Fluglinien regelmäßig angeflogen, die 179 Ziele in 67 Ländern bedienten.

VIE-Vorstand Julian Jäger sieht das anhaltend gute Verkehrsergebnis zum einen in der dynamischen Entwicklung des Standorts Wien und zum anderen  in der erfolgreichen Systempartnerschaft mit den beiden Homecarriern Austrian Airlines und NIKI.  Dazu setzt die FWAG auch weiterhin auf die Modernisierung ihrer Infrastruktur als wesentliche Strategie zur Steigerung der Servicequalität. So konnte der Airport nach Eröffnung des neuen AUA-Staralliance Terminals (Check-In 3) im vergangenen Juni in der vorigen Woche nun auch sein neu adaptiertes Terminal 1 (Check-In 1) in Betrieb nehmen, mit Exklusivbereichen für Air Berlin-NIKI und die Oneworld-Carrier.

VIE peilt Ausbau der Langstrecke an

Für das kommende Jahr will der Flughafen auch sein Standortmarketing verstärken. Erklärtes Ziel am VIE sind neben dem Ausbau der Europa-Kapazitäten neue Langstreckenverbindungen Dazu wird zunächst Austrian ab Mai 2013 auch wieder Direktflüge nach Chicago aufnehmen.
© aero.at | Abb.: Flughafen Wien | 17.01.2013 13:44


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

18.09. 17:36
Neues zum A350
18.09. 15:07
Neues zur A380

FLUGREVUE 10/2014

Video-Blog

Shop