LCC
Älter als 7 Tage

Ryanair fliegt im Februar weniger Passagiere

Verwandte Themen

DUBLIN - Der irische Billigflieger Ryanair hat im Februar weniger Passagiere befördert als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Fluggäste ging im Vergleich zum Vorjahresmonat um sechs Prozent auf 4,2 Millionen zurück, wie das Unternehmen am Dienstag in Dublin mitteilte.

Ryanair begründete dies damit, dass der Billigflieger zeitweise bis zu 80 Maschinen am Boden ließ. Zudem hatte der Februar 2012 einen Tag mehr. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich um einen Prozentpunkt auf 77 Prozent.

Erst Ende Februar verbot die europäische Wettbewerbsbehörde Ryanair erneut die Komplettübernahme des irischen Konkurrenten Aer Lingus . Die Behörde hatte bereits 2007 die erste Ryanair-Kaufofferte blockiert. Einen zweiten Übernahme-Anlauf hatte Ryanair selbst abgebrochen. Die irische Fluggesellschaft will sich auch gegen das zweite EU-Veto rechtlich wehren.

Ryanair bietet nach früheren Angaben 700 Millionen Euro für Aer Lingus, knapp 30 Prozent der Aktien gehören dem Billigflieger bereits. Aer Lingus hingegen hofft darauf, dass Ryanair auch diese Anteile abstoßen muss. Es sind die beiden führenden Airlines der grünen Insel.
© dpa-AFX | 05.03.2013 14:43


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2014

Video-Blog

Die Auslieferung eines Passagierflugzeugs

Take Off hat die Auslieferung eines neuen Passagierflugzeugs begleitet.

Shop