Flughäfen
Älter als 7 Tage

Fraport stellt sich auf stagnierende Passagierzahlen ein

Foto
Neue Unternehmenszentrale der Fraport AG, © Fraport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport geht nach einem schwachen Winter mit gedämpften Erwartungen in den Rest des Jahres. An Deutschlands größtem Flughafen dürfte die Zahl der Fluggäste 2013 auf dem Niveau des Vorjahres bleiben, als dort 57,5 Millionen Menschen abgefertigt wurden. Umsatz und operativer Gewinn des Fraport-Konzerns sollen zwar steigen, der Überschuss allerdings sinken, wie das Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Im abgelaufenen Jahr ging der auf die Aktionäre entfallende Überschuss um ein Prozent auf 238 Millionen Euro zurück und fiel damit geringer aus als von Analysten erwartet. Der Umsatz legte um drei Prozent auf gut 2,4 Milliarden Euro zu.

Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen kletterte etwas stärker als erwartet um sechs Prozent auf 851 Millionen Euro. Die Aktionäre sollen mit einer stabilen Dividende von 1,25 Euro je Anteilsschein an dem Ergebnis teilhaben.
© dpa-AFX | Abb.: Fraport AG | 12.03.2013 08:11

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.03.2013 - 21:06 Uhr
Ja...stagnieren wird er aber aus anderen Gründen...
Beitrag vom 12.03.2013 - 11:52 Uhr
Der Flughafen Frankfurt wurde aufgrund der extremen Schneeverhältnisse gerade komplett geschlossen..


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2014

Video-Blog

Shop