Militärtransporter
Älter als 7 Tage  

Airbus Military A400M erhält zivile EASA-Zulassung

Foto
Airbus A400M, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

FRANKFURT - Am Mittwoch (13. März) hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit die Zulassungsurkunde an Airbus Military übergeben. Die A400M das damit das erste große Militärtransportflugzeug weltweit, das von Anfang an nach zivilen Standards entwickelt und zertifiziert wurde.

An der für die Erstauslieferung erforderlichen militärischen Zulassung und Qualifizierung (Initial Operating Clearance – IOC) wird noch gearbeitet. Ziel ist die Übergabe an die französischen Streitkräfte noch vor der Paris Air Show im Juni.

Während des Zulassungsprozesses wurde das Flugverhalten der A400M innerhalb der Betriebsgrenzen umfassend unter Normal- und Ausfallbedingungen getestet. Für die Erprobung unter Extrembedingungen verlegten die Prototypen auf die arabischen Halbinsel, nach Schweden und Kanada sowie nach La Paz (Start in großen Höhen).

Auch erste Tests komplexerer militärischer Funktionen wie Luftbetankung, Abwurf von Versorgungsgütern, Absetzmissionen und Tiefflüge zeigten laut Airbus Military sehr erfreuliche Ergebnisse.

Die Flotte aus fünf Entwicklungsflugzeugen mit dem Rufnamen "Grizzly" hat mittlerweile rund 4800 Flugstunden und mehr als 1600 Flüge hinter sich.
© FLUG REVUE / KS | 14.03.2013 11:18

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.03.2013 - 09:29 Uhr
LOL, also sorry, so nen Vergleich wirds mit Absicht nie geben.

Luftfahrt ist immer Zuschussgeschäft und Militärluftfahrt schon gleich dreimal.
Weil man die Verarbeitung dieser Erkenntnis dem Fussgänger nicht zutraut, werden bei Projektstart irgendwelche Kosten-Nutzen-Rechnungen konstruiert, die eine Neuentwicklung rechtfertigen sollen.

Letztlich bildet und bindet man mit dem Steuergeld Fachkräfte im eigenen Land, für diese und andere Branchen, und darum ist das auch alles gut so.

Dass die ursprünglichen Anforderungen des A400m von anderen Luftfahrzeugen, die in der Summe viel billiger waren, damals genausogut erfüllbar waren, kannst bei wiki nachlesen. Die Anforderungen haben sich aber in der Projektphase - wie üblich - dauernd geändert, so dass diese Vergleiche auch hinken. Das, was der 400m kann, wird mit einem anderen Gerät 1:1 schwierig zu erfüllen sein. Das stand aber ursprünglich alles nicht in der Spec - und das muss eigentlich auch nicht alles mit EINEM Fluggerät erfüllt werden (z.B. Fighter betanken in großer Höhe, Hubschrauber betanken in niedriger Höhe, 40t zivile Nutzlast mit M0.7 über XXXXnm bei YY% Treibstoffverbrauch transportieren). Aber wie gesagt, das ist nicht der Punkt.

Ob der EntwicklungsZWECK erfüllt wurde, kannst erst beurteilen, wenn es zu nem zweckmäßigen Einsatz (Krieg) kommt (aber das wollen wir alle nicht hoffen). Siehe z.B. UHT Tiger, wo die BW jetzt in Afghanistan merkt, dass sie die falsche Hubschraubervariante entwickeln hat lassen. Ups. Kann mit dem A400m auch passieren, obwohl er doch so ne geile Performance hat.

Dieser Beitrag wurde am 15.03.2013 10:03 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 14.03.2013 - 21:08 Uhr
*g* Über das "hübsch" kann man sicherlich geteilter Meinung sein ... ;)

Folgend dem was ich in Videos gesehen und in diversen Berichten gelesen habe, scheint hier aber wirklich ein sensationelles Flugzeug mit bemerkenswerten Eigenschaften entstanden zu sein.


Es würde mich dennoch das Ergebnis ein vollkommen unrealistischen Test-Szenario brennend interessieren:

Dem A400-Projekt wird quasi seit Anbeginn vorgehalten, dass die Ausschreibung eigentlich eine Farce gewesen sei und wirklich überzeugende und massiv günstigere Alternativen aus politischen/national-wirtschaftlichen Motiven verworfen wurden.
Ob Airbus das Projekt (bewusst) zu "optimistisch" kalkuliert hat oder ob die diversen nachträglichen Anforderungsänderungen die Kostenexplosion verursacht haben mal außen vorgelassen:

Wie würde sich der A400 in einem direkten 1:1 Vergleich mit seinen formaligen Mitbewerbern schlagen?
Nicht auf dem Papier, nicht in vergleichbaren Szenarien, sondern in einem direkten Shoot Out, wie ihn die Panzertruppen der NATO regelmäßig mit unterschiedlichen Material veranstalten.
Beitrag vom 14.03.2013 - 20:47 Uhr
Aus meiner Sicht einfach nur ein echt gelungenes und geiles Fluggerät...
Wer mich hier im Forum kennt......
Hübsche Flugzeuge fliegen einfach immer nur gut! :D

Ich wünsche der A400 weiterhin den besten Auftrieb!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

24.04. 22:11
Neues Thema

FLUGREVUE 05/2014

Video-Blog

Die Auslieferung eines Passagierflugzeugs

Take Off hat die Auslieferung eines neuen Passagierflugzeugs begleitet.

Shop