Zest Airways
Älter als 7 Tage

AirAsia kauft auf den Philippinen zu

Verwandte Themen

MANILA - Der Billigflieger AirAsia erwirbt einen Anteil von 49 Prozent an der Fluggesellschaft Zest Airways und dringt mit dieser Beteiligung tiefer in den philippinischen Markt vor.

AirAsia ist selbst erst seit einem Jahr mit einem Ableger am Clark Airport auf den Philippinen vertreten. Dort hat das Unternehmen drei Airbus A320 stationiert, mit denen es vier internationale Linien und zwei Strecken im Inland bedient.

Die Beteiligung an Zest Airways soll AirAsia erweiterten Zugang zum Inlandsmarkt auf den Philippinen geben. Zest verfügt über elf Flugzeuge und ist vor allem im Inland unterwegs.
© aero.de | 18.03.2013 09:19


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2016

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop