Zest Airways
Älter als 7 Tage

AirAsia kauft auf den Philippinen zu

Verwandte Themen

MANILA - Der Billigflieger AirAsia erwirbt einen Anteil von 49 Prozent an der Fluggesellschaft Zest Airways und dringt mit dieser Beteiligung tiefer in den philippinischen Markt vor.

AirAsia ist selbst erst seit einem Jahr mit einem Ableger am Clark Airport auf den Philippinen vertreten. Dort hat das Unternehmen drei Airbus A320 stationiert, mit denen es vier internationale Linien und zwei Strecken im Inland bedient.

Die Beteiligung an Zest Airways soll AirAsia erweiterten Zugang zum Inlandsmarkt auf den Philippinen geben. Zest verfügt über elf Flugzeuge und ist vor allem im Inland unterwegs.
© aero.de | 18.03.2013 09:19


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

12.02. 00:01
Emirates
11.02. 13:45
Neues zur A380

FLUGREVUE 02/2016

Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop