Verkehrszahlen
Älter als 7 Tage

Flughafen Wien: CEE-Drehscheibe im Rückwärtsgang

Foto
Vorfeld Flughafen Wien, © Ingo Lang

Verwandte Themen

WIEN - Der Star Alliance Hub musste im Juni 2013 einen deutlichen Rückgang im Transitverkehr hinnehmen. Stark nachgegeben hat auch Osteuropa und Nahost. Leichte Zuwächse gab es nach Westeuropa und bei der Fracht, das Gesamtaufkommen blieb mit 2,06 Millionen Passagieren stabil (plus 0,1 Prozent).

Kräftig gestiegen ist im Juni hingegen der Lokalverkehr. 1,44 Millionen Passagiere flogen von und nach Wien, um 3,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Nach Verkehrsgebieten verbuchte im Juni die Passage nach Osteuropa ein Minus von 5,7 Prozent, und nach Nahost minus 10,2 Prozent. Dagegen legte Westeuropa leicht um 1,7 Prozent zu.

Akkumuliert nutzten im ersten Halbjahr 10,241 Millionen Fluggäste den Flughafen. Dies entspricht einem Rückgang von 1,7 Prozent. Der Hubverkehr ging mit 3.082 Millionen Umsteigepassagieren um 6,4 Prozent noch deutlicher zurück, der Quell und Zielverkehr erreichte mit 7,148 Millionen Passagieren ein kleines Plus von 0,6 Prozent.

Mit 122.872 Flugbewegungen verringerte sich im Halbjahr der Verkehr um 6,4 Prozent (Juni minus 5,7 Prozent), der Frachtumschlag ging mit 122.872 Tonnen um 6,2 Prozent (Juni plus 0,3 Prozent) zurück.
© aero.at | 12.07.2013 12:08


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 02/2016

Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop