Southwest Airlines
Älter als 7 Tage

Landeunfall am New Yorker Flughafen La Guardia

Foto
Southwest Boeing 737-700, © world-of-aviation.de, Bjoern Schmitt Aviation Photography

Verwandte Themen

NEW YORK - Bei einem Zwischenfall auf dem New Yorker La Guardia-Flughafen sind US-Medienberichten zufolge acht Menschen leicht verletzt worden. Das vordere Fahrwerk einer Boeing 737-700 von Southwest Airlines (Reg.: N753SW) sei nach der Landung am Donnerstagabend (Ortszeit) zusammengebrochen, berichtete unter anderem der TV-Sender ABC. Die Nase der Maschine setzte daraufhin auf der Landebahn auf, wie erste Bilder im Internet zeigten.

Alle Passagiere und Crewmitglieder der in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee als Flug 345 gestarteten Boeing seien sicher aus der Maschine herausgekommen, acht Menschen hätten sich bei dem Zwischenfall jedoch leichte Verletzungen zugezogen. Warum das Fahrweg nachgab, war zunächst nicht klar.

Der La Guardia-Flughafen im Stadtteil Queens, der hauptsächlich für Inlandsverbindungen genutzt wird, wurde zunächst vorübergehend für den Flugverkehr gesperrt.
© dpa | Abb.: Southwest Airlines | 23.07.2013 08:14

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 23.07.2013 - 08:23 Uhr
An die Redaktion, es hat sich ein kleiner Druckfehler eingeschlichen.
Zitat: "Warum das Fahrweg nachgab, war zunächst nicht klar."
--- Fahrwerk----


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 02/2016

Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop