Airlines
Älter als 7 Tage

Ryanair bietet Beteiligung an Aer Lingus feil

Foto
Aer Lingus Airbus A320, © Ingo Lang, edition airside

Verwandte Themen

DUBLIN - Auch im dritten Anlauf auf eine Vollübernahme von Aer Lingus beist sich sich Ryanair an den Wettbewerbshütern die Zähne aus. Die britische Kartellaufsicht CC droht den Iren inzwischen sogar mit der Anordnung eines Zwangsverkaufs der bereits von Ryanair gehaltenen Aer Lingus-Aktien. Ryanair reagiert gereizt auf diese Androhung - und legt ihre Anteilspaket von gut 29 Prozent auf den Tisch. Jede EU Airline sei eingeladen, zuzugreifen.

Die Kartellwächter der CC vertreten die Ansicht, dass die Beteiligung von Ryanair andere Investoren von einem Engagement bei Aer Lingus abhalte. Tatsächlich dürfte es in der europäischen Airlinebranche neben Ryanair derzeit aber keinen weiteren ernsthaften Interessenten für Aer Lingus geben.

Ryanair macht mit dem öffentlichen Verkaufsangebot die Nagelprobe. "Um die Bedenken der CC zu zerstreuen (...) ist Ryanair dazu bereit, sein Aktienpaket von 29 Prozent ohne Vorbedingungen an jede EU Airline zu verkaufen, die ein Übernahmeangebot für Aer Lingus vorlegt und dafür die Zustimmung von 50,1 Prozent der Aktionäre erhält", schreibt Ryanair am Montag.

Ryanair liegt mit den Aufsehern seit 2006 wegen der Beteiligung an Aer Lingus im Clinch. Mehrere Versuche von Airlinechef Michael O'Leary, den irischen Rivalen zu schlucken, schlugen unter anderem wegen Einwänden von Wettbewerbshütern fehl. Erst im Februar hatte die EU-Kommission dem Billigflieger nach seinem jüngsten und dritten Anlauf die Übernahme zum zweiten Mal nach 2007 untersagt.
© aero.de, dpa | Abb.: The Boeing Company | 23.07.2013 16:57

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 24.07.2013 - 08:33 Uhr
etwas ab vom eigentlichen Thema, aber zu Ryanair: ich empfehle jedem den Artikel in der aktuellen "Zeit" zu den Arbeitsbedingungen bei der Airline
Beitrag vom 23.07.2013 - 17:56 Uhr
@airlinestrategy: ".........an jede EU Airline zu......."
Beitrag vom 23.07.2013 - 17:31 Uhr
Etihad ? Qatar ?


Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 11/2014

Video-Blog

Shop