Bilanzen
Älter als 7 Tage

Boeing hebt Prognose nach starkem Quartal an

Foto
Qatar Airways Boeing 787-8 auf der PAS 2013, © aero.de

Verwandte Themen

CHICAGO - Boeing präsentiert sich trotz der Pannenserie seiner "Dreamliner"-Jets voller Optimismus. Für das laufende Jahr rechnet die Führungsspitze des US-Konzerns jetzt mit mehr Umsatz und Gewinn als bislang. Die Erlöse sollen 83 bis 86 Milliarden US-Dollar erreichen, wie der Airbus-Rivale am Mittwoch in Chicago mitteilte. Das ist eine Milliarde mehr als zuletzt angekündigt. Für den Gewinn je Aktie (EPS) setzt sich das Management nun 5,10 bis 5,30 Dollar zum Ziel.

Belastungen aus dem Betriebsrentensystem herausgerechnet, soll das EPS 6,20 bis 6,40 Dollar erreichen.

Im zweiten Quartal liefen die Geschäfte für Boeing deutlich besser als von Analysten erwartet. Der Umsatz sprang um neun Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,1 Milliarden Dollar, fast 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Dazu trugen auch gesunkene Produktionskosten für den "Dreamliner" bei.

Nach dem dreimonatigen Flugverbot für den Langstreckenjet Anfang 2012 war im Juli erneut ein Feuer in einem Exemplar des Typs ausgebrochen. Diesmal steht ein Notfall-Peilsender als Brandursache unter Verdacht.
© dpa-AFX | Abb.: aero.de | 24.07.2013 14:32


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

24.04. 22:11
Neues Thema

FLUGREVUE 05/2014

Video-Blog

Die Auslieferung eines Passagierflugzeugs

Take Off hat die Auslieferung eines neuen Passagierflugzeugs begleitet.

Shop