Erwartungen erfüllt
Älter als 7 Tage

Integrationskosten bremsen Southwest

Aktuelles aus dem Ressort Airlines

DALLAS - Dem US-Billigflieger Southwest Airlines hat die teure Integration seiner Tochter AirTran den Gewinnanstieg im zweiten Quartal gekostet. Unter dem Strich verdiente die Fluggesellschaft von April bis Juni 224 Millionen US-Dollar (169 Mio Euro) und damit zwei Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Ohne die Sonderbelastung wäre der Gewinn dank gut laufender Geschäfte um 50 Millionen Dollar höher ausgefallen, wie Southwest am Donnerstag in Dallas mitteilte. Damit traf die Gesellschaft die Erwartungen der Analysten.

Ein Rekordumsatz und gesunkene Kerosinpreise hätten dem Unternehmen geholfen, sagte Unternehmenschef Gary Kelly. Southwest steigerte die Zahl seiner Fluggäste um 0,9 Prozent auf 35,5 Millionen. Der Umsatz legte lediglich um 0,6 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar zu. Die Treibstoffkosten gingen zugleich um sechs Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Dollar zurück.

Die Integration der vor zwei Jahren übernommenen Fluglinie AirTran belastete allerdings das Ergebnis. Sie soll wie geplant bis Ende 2014 abgeschlossen sein.
© dpa-AFX | 26.07.2013 07:03


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

22.11. 18:18
Emirates
22.11. 17:46
Neues zur A380

FLUGREVUE 12/2014

Video-Blog

Shop