Triebwerksoptimierung
Älter als 7 Tage  

Airbus A320neo zu Kältetests in Nordschweden

Foto
Airbus A320neo, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

KIRUNA - Am Mittwoch ist der Airbus-A320neo-Prototyp D-AVVA aus Toulouse nach Kiruna in Nordschweden gestartet. Dort stehen bei Temperaturen um minus 25 Grad Celsius Kältetests an. Die A320neo landete am Nachmittag auf Schwedens nördlichstem Flughafen in Kiruna.

Er liegt noch nördlich des Polarkreises und wurde mit seiner 2.500 Meter langen Startbahn schon vielfach von Boeing und Airbus für Kältestests unterschiedlicher Flugzeugprogramme genutzt.

Bei der D-AVVA, Werknummer MSN6286, einem Airbus A320-271N, handelt es sich um die Variante mit den neuen PW1100G-Getriebefans. Wegen Kinderkrankheiten mit diesem Triebwerk hatte sich die vor dem Jahreswechsel an Lufthansa geplante erste A320neo-Auslieferung verzögert.

Airbus-Verkehrsflugzeugbau-Chef Fabrice Brégier hatte am Dienstag aber eine Auslieferung noch im Januar in Aussicht gestellt.

Airbus-Geschäftsführer Tom Williams hatte, ebenfalls am Dienstag, ein Problem beim Anlassen kalter Triebwerke eingeräumt, bei dem durch ungleichmäßige Temperaturen im Triebwerk ein Reiben der Fanschaufeln am Gehäuse drohe. Durch eine genauere digitale Steuerung des Anlassvorgangs soll dieses Problem bis Februar ausgeräumt werden. Die A320neo ist mit diesem Triebwerk bereits fertig zugelassen.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Airbus | 14.01.2016 10:18


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop