Verkehrsergebnis 2015
Älter als 7 Tage

Rekordaufkommen am Flughafen Wien

WIEN - Der Vier-Sterne-Airport verzeichnete im Vorjahr mit 22,8 Millionen Passagieren ein weiteres Rekordjahr. Wachstumstreiber war die Langstrecke, im Verkehr mit Osteuropa kam es erneut zu Rückgängen.

Insgesamt verzeichnete die Passage einen Zuwachs von 1,3 Prozent. Während sich das Lokalaufkommen mit plus 3,2 Prozent weiterhin gut entwicklete, ging das Transitaufkommen um 3,6 Prozent zurück. Die Sitzplatzauslastung sank um 0,7 Punkte auf 74,3 Prozent.

Leicht zurück ging auch der Verkehr, 226.811 Starts und Landungen ergaben ein Minus von 1,7 Prozent. Auch der Frachtumschlag entwickelte sich rückläufig und schrumpfte um 1,8 Prozent auf 272.575 Tonnen.

Foto
Flughafen Wien, © Ingo Lang

Nach Verkehrsgebieten führt Nordamerika mit 9 Pozent mehr Passagieren, vor dem Nahen und Mittleren Osten mit 8,2 Prozent, Afrika mit 5,3 Prozent und Fernost mit 3,8 Prozent.

Kontinental stieg das Aufkommen in Westeuropa um 1,9 Prozent, dagegen wirkte sich die anhaltend schwache Russland und Ukraine-Nachfrage im Osteuropa-Segment mit minus 5,3 Prozent auch weiterhin negativ aus.
 
Für das Jahr 2016 rechnet die Flughafen Wien AG mit einer leicht steigenden Passagierentwicklung zwischen Null und zwei Prozent sowie einer stabilen Entwicklung bei den Bewegungen.  Neu sind Shanghai, Bari, Havanna und Isfahan bei Austrian Airlines, Faro , Split und Dubrovnik bei NIKI, sowie mehr Flüge und Ziele bei easyJet, Eurowings, Jet2com, SAS, Transavia, Vueling, Europe Airpost, Aegean Airlines und SunExpress.

Spätestens zum Winterflugplan 2016 rechnet die FWAG auch mit der Aufnahme regulärer Linienflüge mit dem Airbus A380. Der im Dezember 2015 für den A380-Regelbetrieb zugelassene Flughafen verfügt allerdings noch über keine doppelstöckigen Abfertigungsgates. Wie Emirates Regionalchef Martin Cross der Tageszeitung Kurier erklärte, plane die Golfairline ihren Superjumbo auch nach Wien einzusetzen, der Zeitpunkt sei allerdings noch offen. Mit Emirates flogen ab und nach Wien im Vorjahr knapp 400.000 Passagiere.
© aero.at | 19.01.2016 14:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 20.01.2016 - 03:17 Uhr
Wieso Vier-Sterne-Airport? Terminal 3 ist so ziemlich das Scheusslichste auf der Welt. Das alte Terminal 1 war da schon besser. Da haben ja sogar indische Airports noch mehr Charme.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2016

Take-off TV Video-Blog

Unfallanalyse Malaysia Airlines Flug 17

Am 17. Juli 2014 stürzte eine Boeing 777-200ER der Malaysia Airlines auf dem Flug von Amsterdam nach Kuala Lumpur über dem Osten der Ukraine ab. Gemäß dem Abschlußbericht des niederländischen "Untersuchungsrats für Sicherheit" wurde das Flugzeug durch eine Luftabwehrrakete abgeschossen. Dieses Video zeigt die sorgfältige Arbeit der Unfallermittler.

Shop