"Spiegel"
Älter als 7 Tage

Bund sicherte Airbus 2014 mit mehr als 20 Milliarden Euro

Aktuelles aus dem Ressort Flugzeugbau

HAMBURG - Die Bundesregierung ist einem Medienbericht zufolge gegenüber dem europäischen Flugzeug- und Rüstungskonzern Airbus allein im Jahr 2014 Verpflichtungen von mehr als 20 Milliarden Euro eingegangen.

Das geht nach einem Bericht des Magazins "Der Spiegel" aus einer vertraulichen Auflistung des Finanzministeriums für den Haushaltsausschuss des Bundestags hervor. Das Ministerium und die Airbus Group lehnten am Freitag Stellungnahmen ab. Laut "Spiegel" umfasst die Liste Aufträge, Bürgschaften und nicht näher definierte Zuwendungen.

Das Verteidigungsministerium orderte demnach in 2014 Ausrüstung für 16,8 Milliarden Euro und kam damit auf mehr als 80 Prozent der Summe. 2,6 Milliarden Euro waren vor allem für Bürgschaften über das Wirtschaftsministerium vorgesehen. Die Airbus Group verzeichnete 2014 einen Umsatz von 60,7 Milliarden Euro. In der Vergangenheit hatte der im niederländischen Leiden ansässige Konzern immer wieder über zu wenig staatliche Unterstützung aus Berlin geklagt.
© dpa-AFX | 30.01.2016 07:08

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 02.02.2016 - 19:48 Uhr
... am Ende kommt alles raus ...


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden