Slowakei
Älter als 7 Tage

Bratislava bleibt optimistisch

BRATISLAVA - Ryanair, Pobeda und Flydubai sorgen am Stefanik-Airport kräftig für Auftrieb. Gegenüber 2015 nutzten im Januar 44 Prozent mehr Passagiere den chronisch unterbeschäftigten Flughafen.

Im ersten Monat des Jahres 2016 flogen 97.808 Passagiere von beziehungsweise nach Bratislava, nach 68.008 Fluggästen im Januar 2015.

Foto
Ryanair am Flughafen Bratislava, © Letisko Bratislava

Mit plus 24 Prozent oder absolut 1.570 Tonnen stark zugelegt hat auch der Frachtumschlag. Kräftig gestiegen ist auch der Verkehr. 1.443 Starts und Landungen entsprechen einer Zunahme von 17 Prozent.

So baute Ryanair im Vorjahr seine zur Basis erweiterte Station BTS mit einem täglichen Flug nach Berlin-Schönefeld sowie mit wöchentlich je drei Direktflügen nach Athen und Madrid weiter aus. Neu im Flugplan von BTS ist auch eine tägliche Verbindung nach Moskau-Vnukovo der Aeroflot-Tochter Pobeda. Eine steigende Auslastung meldet der Airport auch nach Dubai (Flydubai), sowie mehr Flüge nach Prag und Kosice.

Für das erste Quartal 2016 erwartet Bratislava CEO Ivan Trhlik in der Passage Zuwächse in der Grössenordnung von 30 bis 35 Prozent. Im Vorjahr verzeichnete der slowakische Flughafen erstmals seit der Skyeurope-Pleite wieder Wachstum - auf niedrigem Niveau.

Mit kräftigen Zuwächsen rechnet auch der Regionalflughafen Kosice. Auf Wiens Partnerflughafen im Osten der Slowakei stieg die Anzahl der Passagiere im Januar 2016 um über 38 Prozent auf 23.970 Passagiere.
© aero.at | 15.02.2016 14:02


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop