Verkehrszahlen
Älter als 7 Tage

Lufthansa wächst auf 6,9 Millionen Februar-Passagiere

FRANKFURT - Die Lufthansa bleibt auf Wachstumskurs: Im Februar beförderte Europas größte Fluggesellschaft samt der Töchter Swiss, Austrian Airlines und Eurowings gut 6,9 Millionen Personen. Besonders deutlich legte die Kranich-Linie in Nord- und Südamerika sowie im Raum Naher Osten/Afrika.

Das ist ein Zuwachs von 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie der Konzern am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Das lag vor allem an einer Ausweitung des Angebots. Die Auslastung sank im Jahresvergleich um 1,9 Prozentpunkte auf 72,3 Prozent.


Passagiere und Auslastung des Lufthansa-Konzerns ©  aero.de
Das größte Passagierplus im Schaltjahresmonat verbuchten Lufthansa Passage mit 3,6 Prozent und Austrian mit 6,2 Prozent. Swiss hielt ihre Fluggastzahl im Vergleich zum Vorjahr stabil. 

Eurowings beförderte im Februar 953.000 Passagiere auf der Kurz- und 46.000 Passagiere auf der Langstrecke mit einer Auslastung von 64,5 beziehungsweise 93,6 Prozent.

Im Frachtgeschäft ging die Auslastung mit 5,0 Punkten auf 67,7 Prozent deutlich zurück. Insgesamt sei das Preisumfeld währungsbereinigt "rückläufig", hieß es.
© aero.de, dpa-AFX | Abb.: Airbus | 09.03.2016 14:10

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 09.03.2016 - 18:31 Uhr
Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Was hat die Anzahl der Tage mit monatlich durchschnittlicher Auslastung zu tun? Bei Passagierzahlen pro Monat verstehe ich das noch, aber bei Durchschnitt?

Auf Finanzportalen kann man die Beiden AF/LH gut vergleichen. Die NettoMarge AF ist gut 2%, LH 4,6%. Was nützen mir volle Flieger, wenn nix hängen bleibt?

Der Artikel nimmt Bezug auf die ganze LH Group, was natürlich ein bisschen die Zahlen verwässert durch das überproportionale Wachstum bei EW. Wenn man sich bei LH Investor die LH Passage Zahlen rausnimmt, konnte im Januar das Wachstum sogar um 0,3% überverkauft werden und im Februar 0,8% unterverkauft. Das alles in den schwachen Monaten. So schlecht nicht.

Dieser Beitrag wurde am 09.03.2016 18:57 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 09.03.2016 - 17:19 Uhr
Wie bitte? Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht die Verkehrszahlen von Air France KLM herauszusuchen incl. Transavia und HOP (was immer das ist) und lese folgendes; Auslastung Jan - Feb: 84,4% +2,1pp
Ausserdem ist die Auslastung bei LH ja auch im Jahresvergleich gefallen um 1,9%.

es ist halt sehr schade, wenn du nicht weisst, dass du aepfel mit birnen verwechselst. kurze aufklaerung: LH ist ein systemcarrier. die zahlen umfassen alle arten von strecken. Transavia/HV und HOP sind PtP toechter von AF/KL. man vergleicht sie am ehesten mit der leistung von FR oder EZ.
ich bin wirklich sehr kritisch mit der redaktion von aero.de, aber bevor man kritisiert, sollte man sich schon mit der materie beschaeftigt haben.
an alle uebrigen: sorry fuer meinen oberleherton.

saludos a todos
charlie.f.kohn@sixpence-pictures.com
fine art photography//design//madrid
Beitrag vom 09.03.2016 - 17:10 Uhr
Wie bitte? Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht die Verkehrszahlen von Air France KLM herauszusuchen incl. Transavia und HOP (was immer das ist) und lese folgendes; Auslastung Jan - Feb: 84,4% +2,1pp
Ausserdem ist die Auslastung bei LH ja auch im Jahresvergleich gefallen um 1,9%.

Und ausserdem steht da kein Wort, dass der Februar auch für die LH einen Tag nehr hatte heuer. Sorry, dass mir diese Art der Berichterstattung nicht gefällt.


Lufthansa hat den Hinweis zum Schalttag aber in ihrer eigenen Aussendung und auch, dass es im Vorjahr zwei Streiktage bei 4U gab. Man muss aero.de aber auch das Recht geben, Dinge einfach mal knapp zu vermelden denke ich

Dieser Beitrag wurde am 09.03.2016 17:35 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 07/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop