Flugerprobung
Älter als 7 Tage

Airbus A321neo mit PW1135G-JM absolviert Erstflug

HAMBURG - Airbus absolvierte am Mittwoch den ersten Testflug einer A321neo mit dem PW1135G-JM "Getriebefan" von Pratt & Whitney. Der Prototyp MSN6673 trägt die Registrierung D-AVXA und flog direkt nach Toulouse. Dort folgen in den nächsten Tagen weitere Tests und Erprobungsflüge.

In der Serie macht der hochmoderne und sparsame Antrieb noch Probleme - Airbus und Airlines warten auf ein Software-Update von Pratt & Whitney, damit die Auslieferungen früher A320neo, das Flugzeug ist bereits zugelassen, endlich Fahrt aufnehmen können.

Foto
Airbus A321neo mit PW1135G-JM, © Tobias Gudat

Airbus will die ersten A321neo gegen Jahresende trotzdem in der Kombination mit dem Getriebfan ausliefern. "Das 35.000 lbs Schubrating des PW1135G-JM versetzt Airlines in die Lage, längere Strecken mit mehr Passagieren oder Zuladung zu fliegen", wirbt Pratt & Whitney für "das stärkste Triebwerk der A321neo".

Beim ersten Flug einer A321neo im Februar waren die alternativ angebotenen CFM LEAP-1A Antriebe am Werk. Nur drei Tage nach dem Erstflug erlitt die D-AVXB einen Tailstrike am Flughafen Perpignan - das Flugzeug wird von Airbus in Toulouse instand gesetzt und steht einige Woche nicht für Testflüge zur Verfügung.

Die D-AVXA ist das mittlerweile sechste Testflug der A320neo-Modellfamilie. Die A321neo ist das schwerste Flugzeug, das jemals in Deutschland zu einem Erstflug startete.
© aero.de | Abb.: Tobias Gudat | 10.03.2016 08:57

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 10.03.2016 - 23:18 Uhr
Die A321neo mit CFM Triebwerken D-AVXB ist heute schon wieder geflogen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 09/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop