Flug BA56
Älter als 7 Tage

British Airways macht Passagiere nass

LONDON - Pitschnasser Teppich in der Business Class und Regen auf die Economy im Unterdeck - die letzten 90 Minuten eines A380-Flugs aus Johannesburg wurden für Passagiere von British Airways feucht.

Die G-XLEF flog am 12. März den Kurs BA-56 als Frischwasser aus einer Leitung im Oberdeck sprudelte. Bis das Leck abgedichtet werden konnte, bildete sich ein Rinnsal durch die Business Class. Später tropfte das Wasser aus der Kabinendecke runter in die Economy Class.

Flug BA56 am 12. März 2016, © Twitter

Als die A380 in London-Heathrow eintraf hatte die Kabinencrew mit Decken und Handtüchern den Wasserschaden notdürftig getrocknet. Den Rest erledigte die Wartung - erst am 15. März startete die A380 zu ihrem nächsten Einsatz.

Ein ähnlicher Vorfall zwang eine A380 von Qantas 2014 zur Rückkehr nach Los Angeles. Vor dem Start hatten Reinigungskräfte etwas zu gründlich in den Ecken gewischt und dabei vermutlich eine Anschlussmutter gelöst. Etwa 700 Liter Wasser traten aus.

Diese Meldung basiert auf Informationen des Dienstes "The Aviation Herald" und wird von aero.de in freundlicher Lizenz veröffentlicht.
© aero.de | 17.03.2016 11:03


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2016

Take-off TV Video-Blog

Shop