Flugzeugbau
Älter als 7 Tage

Airbus verkauft Verteidigungselektronik an KKR

Aktuelles aus dem Ressort Flugzeugbau

AMSTERDAM - Airbus verkauft seine Verteidigungselektronik-Sparte an die Investmentfirma KKR. Die Amerikaner bewerteten den Geschäftsbereich mit rund 1,1 Milliarden Euro.

Dies teilte das europäische Unternehmen am Freitagabend mit.

Airbus werde möglicherweise einen Minderheitsanteil an dem Bereich behalten, um einen reibungslosen Übergang für das Geschäft, die Angestellten und Partner zu gewährleisten. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2017 abgeschlossen werden und steht noch unter einigen Vorbehalten wie der Genehmigung der zuständigen Behörden.

Die Sparte beschäftigt den Angaben zufolge weltweit etwa 4000 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Ulm. Der jährliche Umsatz liegt bei rund 1 Milliarde Euro. Auf den Aktienkurs von Airbus wirkte sich die Nachricht im nachbörslichen Geschäft zunächst nicht spürbar aus.
© dpa | 18.03.2016 21:07


Leser-Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

29.09. 23:56
Emirates

FLUGREVUE 10/2016

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop