MSN65
Älter als 7 Tage  

Zweiter Airbus A350-1000 ist lackiert

TOULOUSE - Bei Airbus hat am Freitag der zweite Prototyp der neuen Version A350-1000 die Lackierhalle verlassen. Das zweite Flugzeug trägt die schon von der kürzeren A350-900 bekannte "Kohlefaser"-Lackierung auf der Heckflosse.

Airbus veröffentlichte am Freitag ein Foto vom "kleinen Rollout", also noch ohne Triebwerke, der zweiten A350-1000. Das Flugzeug mit der Registrierung F-WXLV und der Werknummer MSN65 trägt auf der Heckflosse einen Anstrich, der auf das Kohlefaser-Material der A350 anspielt, aus dem die A350 zu mehr als der Hälfte besteht.

Zweiter Airbus A350-1000 Prototyp
Zweiter Airbus A350-1000 Prototyp, © Airbus

An Bord ist eine vollwertige Passagierkabine installiert. Der zweite Prototyp wird für die Zulassung der Kabinensysteme und der Kabinenluftsteuerung benötigt. Er soll auch für die Streckenerprobungsflüge, Langstrecken-Testflüge und Messeauftritte genutzt werden.

Der Erstflug des ersten Airbus-A350-1000-Prototypen soll im Oktober stattfinden. Airbus erprobt das große, für die A350-1000 benötigte Triebwerk Trent XWB-97 bereits am A380-Prototypen MSN001 im Flug, wozu es an der linken, inneren Triebwerksposition 2 testweise montiert wurde.

Die letzten drei kurzen A380-Testflüge fanden am vergangenen Sonnabend über Toulouse statt.
© FLUG REVUE - Sebastian Steinke | Abb.: Airbus | 26.09.2016 21:49


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop