Flug LH-8273
Älter als 7 Tage

Lufthansa Cargo: Landeunfall in Buenos Aires

BUENOS AIRES - Lufthansa Cargo muss vorerst auf eine MD-11F verzichten. An der D-ALCM löste sich bei einer Landung in Buenos Airlines das linke Bugrad und durchschlug den Rumpf.

Der Vorfall spielte sich am Donnerstag auf dem Flug LH-8273 aus Curitiba (Brasilien) ab und wird von der argentinischen Ermittlungsbehörde JIAAC als Unfall untersucht, berichtet der "Aviation Herald".

Dem Dienst liegen auch Bilder der beschädigten MD-11 vor.
© aero.de | 12.11.2016 10:59


Kommentare (0) Zur Startseite
#11042
Beitrag vom 24.11.2016 - 18:55 Uhr
Werden die trotzdem normal bezahlt (inkl. aller Zulagen) oder etwa, durch das selbstverständlich alternativlose Streiken ihrer Cockpitkollegen, finanziell geschädigt, weil sie unbezahlten Urlaub nehmen müssen?

Das wäre nur dann der Fall wenn die Lufthansa zum Mittel der Aussperrung greifen würde. Das ist aber seit 1990 in DE nicht mehr vorgekommen und wurde dann auch den restlichen Betrieb lahmlegen.

Beitrag vom 24.11.2016 - 18:34 Uhr
Die Kabine wird ganz normal weiter bezahlt.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 05/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden