COMAC C919
Älter als 7 Tage  

LEAP-1C erhält doppelte Zulassung

COMAC C919 mit CFM LEAP-1C
COMAC C919 mit CFM LEAP-1C, © Safran

Verwandte Themen

VICTORVILLE - Das Triebwerk LEAP-1C des amerikanisch-französischen Herstellers CFM International hat von der europäischen Flugsicherheitsagentur und der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA seine Musterzulassung erhalten. Das teilte das Gemeinschaftsunternehmen von GE Aviation und Safran mit.

Das LEAP-1C wird am chinesischen Passagierflugzeug Comac C919 zum Einsatz kommen. Der chinesische Flugzeughersteller hatte das Triebwerk 2009 als exklusiven Antrieb für sein 150-sitziges Verkehrsflugzeug gewählt.

Das erste LEAP-1C beendete seine Flugerprobung Ende 2014 an einer modifizierten Boeing 747 von GE Aviation in Victorville, Kalifornien. Im November 2015 hatte die C919 ihr Roll-out in Shanghai.

Nach Angaben von CFM hat Comac Ende November 2016 den ersten Triebwerksstandlauf durchgeführt: Die Triebwerke seien am Firmenstandort am Shanghai Pudong International Airport zehn Minuten lang im Leerlauf betrieben worden.

Das LEAP-Triebwerk verfügt über leichte, 3D-gewebte Bläserschaufeln und ein Fangehäuse aus Kohlefaserverbundwerkstoff, eine TAPS-Brennkammer (Twin-Annular, Pre-Swirl) mit additiv gefertigten Einspritzdüsen, Schaufeldeckbänder aus keramischen Verbundwerkstoffen in der Hochdruckturbine sowie Schaufeln aus Titanaluminid in der Niederdruckturbine.

Durch diese leichten und hitzeresistenten Werkstoffe verspricht CFM Kerosin- und CO2-Einsparungen im zweistelligen Prozentbereich. Andere LEAP-Varianten bringen auch den Airbus A320neo und die Boeing 737 MAX in die Luft.
© FLUG REVUE - Ulrike Ebner | Abb.: Safran | 25.12.2016 10:49


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 04/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop