Verkehrsbilanz 2016
Älter als 7 Tage

16,22 Millionen Passagiere am Flughafen Hamburg

Helmut-Schmidt-Schriftzug am Hamburger Flughafen
Helmut-Schmidt-Schriftzug am Hamburger Flughafen, © Hamburg Airport

Verwandte Themen

HAMBURG - So viele Passagiere wie nie zuvor sind im vergangenen Jahr am Hamburger Flughafen abgeflogen oder angekommen.

16,22 Millionen Fluggäste hätten den Airport genutzt und damit rund 610.000 mehr als 2015, teilte der Flughafen am Donnerstag mit. Diese Millionen-Schwelle sei erstmals in der 105-jährigen Geschichte überschritten worden, sagte Flughafen-Chef Michael Eggenschwiler.

Der Zuwachs von 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zeige, "dass das Mobilitätsbedürfnis der Menschen weiter wächst, nicht nur in Hamburg und ganz Norddeutschland, sondern auch in die Metropolregion."

Die rund 160.650 Flugbewegungen in diesem Jahr lägen unter dem Niveau des Jahres 2000, ergänzte das Unternehmen. "Im Vergleich zu 2015 ist die Anzahl an Flugbewegungen im Jahr 2016 um rund 1,4 Prozent gestiegen."
© aero.de, dpa-AFX | 05.01.2017 13:39

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 06.01.2017 - 15:31 Uhr
@RATAM
Sehr gut! Ich hatte es nach einer kürzlichen 45 minütigen Wartezeit am Band hier schon geschrieben, dass Ryanair bevorzugt abgefertigt wird weil er sonst Kompensation bezahlen muss. Nur peinlich dieser CEO.

Wenn sich FR so etwas in einen Vertrag hat reinschreiben lassen, war das doch schlau.
Außerdem aus Sicht eines Unternehmens kommt mit FR Wachstum, was ja eine LH/4U/EW im HAM ja nicht schafft. RATAM hat ja eben auch FR schon als Zugpferde bezeichnet.


...NCC1701

Dieser Beitrag wurde am 06.01.2017 15:33 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 06.01.2017 - 10:51 Uhr
@RATAM
Sehr gut! Ich hatte es nach einer kürzlichen 45 minütigen Wartezeit am Band hier schon geschrieben, dass Ryanair bevorzugt abgefertigt wird weil er sonst Kompensation bezahlen muss. Nur peinlich dieser CEO.
Beitrag vom 06.01.2017 - 08:16 Uhr
Ach Herr Eggenschwiler,
sie wissen woher die Passagiere und deren
"Mobilitätsbedürfnis" kommen und wie alle Mitarbeiter
täglich in Lobpreisungen ihre Person huldigen!
Kein Ladepersonal oder die paar die vor Ort sind stehen
beim Iren - keine Parkplätze aufgrund einer katastrophalen
Vorfeldorganisation und Sicherheitspersonal runter
auf den Mindestlohn geknechtet - das einzige wofür
Geld da ist sind höhere Zäune und Kompensation an Ryanair
und Easyjet - ihre Zugpferde im Stall! Seien sie weiterhin
Stolz auf sich!!! Wir lieben sie!!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 05/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden