MSN7418
Älter als 7 Tage  

Iran Air übernimmt ersten Airbus A321

TOULOUSE - Airbus und Iran Air feierten am Mittwoch in Toulouse die Übergabe des ersten A321. Insgesamt haben die Iraner 100 Airbus bestellt.

Der lange erwartete Vertrag war erst am 22. Dezember unterzeichnet worden. Er umfasste letztlich 46 Maschinen der A320-Familie, 38 A330 und 16 A350. Auf die zunächst angedachten zwölf A380 wurde verzichtet, und auch die Zahl der A330 wurde reduziert.

Iran Air Airbus A321
Iran Air Airbus A321, © Airbus

Der Export in den Iran, der seine Zivilflugzeugflotte dringend modernisieren muss, war erst durch das Ende der Sanktionen gegen das Land möglich geworden. Voraussetzung der Lieferung war auch eine amerikanische Exportlizenz, denn die Airbus-Flieger enthalten einen Anteil an US-Ausrüstung.

Iran Air Airbus A321
Iran Air Airbus A321, © Airbus

Iran Air ließ die Kabine mit IFE-Systemen an jedem Sitz ausstatten - die A321 wird anfangs zwar nur im Iran fliegen, mittelfristig plant Iran Air den Typ aber auch für längere Flüge nach Europa ein.
© FLUG REVUE - KS | 11.01.2017 22:54

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.01.2017 - 21:41 Uhr
Die Kabine sieht genau wie eine von Avianca aus. Avianca hätte das Flugzeug ja ursprünglich übernehmen sollen. Wahrscheinlich haben die auch das IFE bestellt und Iran Air hat es einfach so übernommen.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden