Flotten
Älter als 7 Tage  

Widerøe wird erster Betreiber der Embraer E190 E2

Embraer 190 E2 Rollout
Embraer E190 E2, © Embraer

Verwandte Themen

OSLO - Widerøe aus Norwegen wird die erste Fluggesellschaft der Welt sein, die ein Flugzeug der E-Jet E2-Familie in Dienst stellt. Wie Embraer am Dienstag bekannt gab, soll die erste E190-E2 im "ersten Halbjahr 2018" geliefert werden.

Die Wahl eines Erstbetreibers war lange erwartet worden, wobei bis vor kurzem nur Kandidaten in Indien, Indonesien oder China zur Wahl standen.

Widerøe betreibt derzeit eine große Flotte von Bombardier Dash 8 und steigt mit der E190 in den Jetbetrieb ein. Mitte Januar wurden drei Flugzeuge bestellt und Optionen für zwölf weitere Maschinen aus der E2-Familie erteilt.

Als Gründe wurden die Passagierfreundlichkeit und die geringen Lebensdauerkosten genannt. Mit Optionen liegt der Auftragswert laut Embraer bei 873 Millionen US-Dollar.

Laut John Slattery, President & CEO von Embraer Commercial Aviation, liegt das E2-Programm weiter im Zeit- und Kostenrahmen und erfüllt die Leistungsanforderungen. Der Auftragsbestand der E-Jets E2 beläuft sich auf 275 feste Aufträge plus Absichtserklärungen, Optionen und Kaufrechte für weitere 415 Flugzeuge.
© FLUG REVUE - KS | 15.02.2017 08:24


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden