Airlines
Älter als 7 Tage

Norwegian plant rasanten Angebotsausbau

Norwegian Boeing 737-800
Norwegian Boeing 737-800, © Norwegian

Verwandte Themen

OSLO - Björn Kjos hält Norwegian unter Dampf. Der norwegische Günstigflieger baute die Produktion 2016 um 18 Prozent (ASK) aus und legt 2017 keine Pause ein. Dieses Jahr will Airlinechef Kjos 32 neue Flugzeuge - darunter neun Boeing 787-9 - in Dienst stellen und 50 neue Linien öffnen.

Letztes Jahr reichten Norwegian 21 Neuzugänge in der Flotte für einen Sprung um 14 Prozent auf 29,3 Millionen Passagiere, mit denen die Norweger ihr Flüge zu 88 Prozent - 1,5 Punkte besser als im Vorjahr - auslasteten. Den operativen Gewinn gibt Norwegian mit umgerechnet 205 Millionen Euro an.

Im letzten Jahresviertel 2016 zogen die Passagierzahlen sogar um 17 Prozent auf sieben Millionen Fluggäste an.

Norwegian wird als weltweit erste Airline Boeing 737 MAX 8 in Dienst stellen und mit den Flugzeugen im Sommer von Irland nach Providence und Newburgh an der US-Ostküste abheben. Außerdem will Kjos das Streckennetz "in neue Teile der Welt" ausdehnen - Norwegian wird gerade in Argentinien aktiv.

Ein Interlining mit Ryanair soll weitere Passagiere an die Norwegian-Langstrecke anschließen. Kjos vereinbarte mit Ryanair-Chef Michael O`Leary Zubringerflüge.
© aero.de, dpa-AFX | Abb.: Norwegian | 20.02.2017 09:44


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden