Airlines
Älter als 7 Tage

Lufthansa hofft auf neue Absprachen mit Iran Air

Iran Air Airbus A330-200
Iran Air Airbus A330-200, © Airbus

Verwandte Themen

DUBAI - Lufthansa ging als erste westliche Fluggesellschaft einen neuen Codeshare mit Iran Air ein. Jetzt will Lufthansa auch an anderer Stelle mit Iran Air ins Geschäft kommen.

Lufthansa spreche mit Iran Air über Dienstleistungen, die von Lufthansa Technik, LSG Sky Chefs und Lufthansa Flight Training erbracht werden könnten, sagte Lufthansa-Manager Karsten Zang laut "Reuters" vor Medienvertretern in Dubai. Zang ist bei Lufthansa für die Golfregion zuständig.

Anfang 2017 hatten Lufthansa und Iran Air "unilaterale Codeshareflüge" verabredet - Iran Air kann Passagiere auf Lufthansa-Flüge von Teheran nach Frankfurt und München buchen.

Begünstigt von politischem Tauwetter modernisiert Iran Air seit diesem Jahr ihre Flotte mit neuen Flugzeugen. Die Airline erhielt bereits eine A321ceo sowie zwei A330-200, die ab Mai Richtung Europa starten. Die erste Linie soll von Teheran nach Göteburg führen.

Erste ATR 72-600 sowie eine werksneue Boeing 777-300ER, die Iran Air von Turkish Airlines ablöste, werden die Flotte in den nächsten Wochen weiter verstärken.
© aero.de, dpa-AFX, Bloomberg News | 19.04.2017 15:15


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden