Triebwerksbau
Älter als 7 Tage

Rolls-Royce darf ITP übernehmen

Rolls-Royce in Derby, England
Rolls-Royce in Derby, England, © Rolls-Royce plc

Verwandte Themen

BRÜSSEL - Rolls-Royce darf den spanischen Triebwerkshersteller ITP übernehmen. Die EU-Kommission erteilte am Mittwoch die Genehmigung.

Beide Unternehmen sind zusammen mit dem deutschen Hersteller MTU im Konsortium EPI, das die Triebwerke für den Militärtransporter A400M fertigt.

Die EU-Kommission hatte nach eigenem Bekunden zunächst Bedenken, dass Rolls-Royce mit der Übernahme in dem Konsortium zu viel Einfluss gewinnen könnte. Sie wies darauf hin, dass der A400M mit dem Transporter Lockheed Martin C-130J konkurriert, der mit Triebwerken von Rolls Royce ausgestattet ist.

Der britische Hersteller habe sich aber gegenüber der EU-Kommission verpflichtet, durch Beachtung interner Regeln Interessenskonflikte zu umgehen, teilte die EU-Kommission mit. Sie kam zu dem Schluss, dass die Fusion bei Einhaltung der Zusagen keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken aufwerfe.
© dpa | 19.04.2017 21:14


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden