Modernisierung
Älter als 7 Tage

Southend – Londons neues Europa-Terminal

SOUTHEND-ON-SEA - Nach dem Aus von British Air Ferries 2001 fiel der Southend Airport (SEN) in einen Dornröschenschlaf. Der Slotmangel im Großraum erweckte Londons ehemalige Nummer #3 indessen zu neuem Leben, dank Easyjet und FlyBe und einem rasch wachsenden Angebot von Flügen zum Kontinent.

Der rund 60 Kilometer östlich von Central London gelegene Regionalflughafen verfügt über ein mehrfach ausgezeichnetes Terminal mit Bahnanschluss an das öffentliche Netz der Metropole. Ab Londons Liverpool Street-Station ist SEN im 20-Minuten-Takt in nur 53 Minuten erreichbar.

Nach Übernahme durch die irische Stobart-Gruppe 2008 wurde der vor über einhundert Jahren nahe der Themsemündung errichtete Flughafen auf Stand der Technik gebracht, die Landebahn verlängert und ein intermodales Terminal gebaut. Insgesamt soll Stobart für den Ausbau von Londons sechstem Verkehrsflughafen über 140 Millionen Pfund in die Hand genommen haben.

Southend Airport
Flughafen London Southend, © Southend Airport

Im Frühjahr 2012 startete die als Aer Lingus Regional firmierende Stobart-Airline mit einer ATR72 Direktflüge nach Dublin. Fast gleichzeitig stationierte Easyjet am SEN vier Airbus A319 für Günstigflüge nach Kontinentaleuropa. Im ersten Betriebsjahr zählte der zuvor nur noch von der allgemeinen Luftfahrt und Wartungsunternehmen genutzte Flughafen fast 800.000 Passagiere.

Neu im Spiel ist Europas größte Regionalairline FlyBe. Nach einem Rückzug vom Flughafen Gatwick ordnete der Carrier seine London-Dienste von Grund auf neu. Auf von British Airways geerbten Slots fliegt FlyBe seit aktuellem Sommerflugplan von Heathrow nach Schottland und seit Sommer 2014 auch ab Southend.

In Kooperation mit der Stobart-Gruppe baut FlyBe am (alten) Themse-Airport neben Easyjet ein europaweites Netz mit Fokuszielen wie Budapest, Köln/Bonn, Lyon, Mailand, Prag, Wien und Venedig auf, aber auch zu Regionalmärkten wie Caen, Groningen, Rennes und Reus oder Touristikzielen wie Dubrovnik und Zadar.

Neu sind auch Skiflüge der Tradeair nach Sion und Sommerflüge mit Volotea nach Palma de Mallorca. Nicht mehr im Angebot ist die kurzzeitig von Skywork bediente Route nach Bern.

Im Flugplan von Easyjet finden sich ganzjährig Flüge nach Alicante, Amsterdam, Barcelona, Faro, Malaga und Paris-CDG sowie saisonal nach Genf, Gran Canaria, Ibiza, Jersey, Lanzarote, Lyon, Menorca, Murcia, Palma (Mallorca) und Teneriffa.

Mit einer Terminalkapazität von derzeit fünf Millionen Passagieren sieht sich der Flughafen für eine weitere Expansion gut aufgestellt. Nach über 900.000 Passagieren im vergangenen Jahr erwartet das SEN-Management für 2018 bereits 2,5 Millionen.

Damit würde Londons östlichster Airport auch seinen Rivalen im Südwesten überholen. Der nur 60 Minuten von Londons Waterloo-Station entfernte Regionalflughafen Southampton-Eastleigh, Londons heimliche Nummer #7, rechnet 2017 mit 2 Millionen Passagieren.
© aero.at | Abb.: Southend Airport | 14.05.2017 10:25

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 15.05.2017 - 10:24 Uhr
@AerLingus: Danke für den Hinweis
Bob Gedat, Red aero.at
Beitrag vom 15.05.2017 - 09:12 Uhr
Der Bahnhof in London heißt Liverpool STREET Station.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

30.05. 08:18
Emirates
29.05. 21:51
Erwägungen

FLUGREVUE 06/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden