Flug U23246
Älter als 7 Tage

Verdächtige Situation: Easyjet-Maschine landet unplanmäßig in Köln/Bonn

easyJet Airbus A319 am Flughafen Gatwick
easyJet Airbus A319 am Flughafen Gatwick, © easyJet
KÖLN - Wegen eines angeblich verdächtigen Gesprächs an Bord ist eine Maschine auf dem Flughafen Köln/Bonn unplanmäßig gelandet.

Drei Männer hätten sich nach Zeugenangaben über "terroristische Inhalte" unterhalten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntagmorgen in Köln mit. Während des Fluges von Slowenien nach London hatten andere Passagiere das Bordpersonal auf die Männer aufmerksam gemacht.

Die Piloten haben sich daraufhin entschlossen, den Airbus A319 am frühen Samstagabend in Köln/Bonn zu landen, hieß es. Die drei Männer wurden festgenommen. Die 151 Passagiere hatten die Easyjet-Maschine zuvor über Notrutschen verlassen. Anschließend wurden sie in den Transitbereich gebracht.

Die Ermittler begannen in der Nacht, die Verdächtigen zu vernehmen - zunächst ohne Ergebnis. Ein Rucksack, der vermutlich einem der Männer gehörte, wurde gesprengt. Polizeihunde suchten die Maschine ab. Die Behörden ermitteln wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat. Am Sonntagmorgen gab es dazu von der Polizei keine weiteren Informationen.

Der Flugbetrieb war stundenlang gestört. Von 19.00 Uhr an gab es laut einer Mitteilung des Airports gut drei Stunden lang keine Flüge. Kurz vor 22.00 Uhr sei der Flughafen wieder für Starts freigegeben worden. Nach Mitternacht waren nach Angaben des Airport auch Landungen wieder möglich. Danach normalisierte sich der Flugbetrieb wieder, hieß es. Zwei Flüge seien gestrichen worden.
© dpa | 10.06.2017 20:56

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 11.06.2017 - 08:06 Uhr
"Wie kann es sein, dass selbst auf aero der Autor scheinbar so wenig Ahnung hat, dass er klischeehaft von "dem einen Piloten" schreibt, der vorne die Entscheidungen alleine trifft..."

Es wird an keiner Stelle des Textes von "dem einen Piloten" gesprochen, sondern immer nur von "der Crew" oder den beiden Piloten.
Beitrag vom 11.06.2017 - 00:05 Uhr
Wie kann es sein, dass selbst auf aero der Autor scheinbar so wenig Ahnung hat, dass er klischeehaft von "dem einen Piloten" schreibt, der vorne die Entscheidungen alleine trifft... Das hat ja Bild-Niveau!


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden