Airlines
Älter als 7 Tage

Lufthansa auch im Mai mit kräftigem Passagierplus

Lufthansa Airbus A320neo
Lufthansa Airbus A320neo, © Lufthansa

Verwandte Themen

FRANKFURT - Die Übernahme von Brussels Airlines und immer mehr Air-Berlin-Jets haben der Lufthansa auch im Mai ein kräftiges Passagierplus beschert.

Konzernweit beförderte die Lufthansa samt ihren Töchtern Swiss, Austrian Airlines, Brussels und Eurowings im abgelaufenen Monat 11,6 Millionen Fluggäste und damit 18,7 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie sie am Montag in Frankfurt mitteilte.

Außerdem blieben deutlich weniger Sitze leer. Die Auslastung verbesserte sich um 2,7 Prozentpunkte auf 79 Prozent.

Bei den Ticketpreisen verzeichnete die Lufthansa währungsbereinigt ein positives Preisumfeld. Die belgische Brussels Airlines gehört seit Anfang 2017 komplett zum Konzern. Und für die Billigmarke Eurowings gehen seit Februar immer mehr Jets an den Start, die die Gesellschaft samt Besatzung von der kriselnden Rivalin Air Berlin gemietet hat.

Im Frachtgeschäft legte die Verkehrsleistung um 7,2 Prozent zu. Die Auslastung der Frachträume verbesserte sich um 4,0 Prozentpunkte auf 67,8 Prozent.
© dpa-AFX | 12.06.2017 13:24

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 12.06.2017 - 14:54 Uhr
In der veröffentlichten Statistik wird für den Bereich Lufthansa German Airlines die Zahl der Flüge für Mai im Jahresvergleich mit einem Plus von 0,4% beziffert. Kumulativ von Januar bis Mai aber ein Minus von 2%.
Das ist so auch richtig, den Mai ist Mai und Jahr ist Jahr. Das kann (müsste man noch verifizieren über die Statistik im Detail) auch an der starken Reduzierung am Jahresende liegen. Gab´s Streik, hab ich nicht mehr auf dem Schirm?
Ist in diesen Zahlen auch der Beitrag von German- und Eurowings enthalten?
Nein, die werden seit längerem separat ausgewiesen. LH Airline ist LH Airline + Regional (Dolo und CLH)
German-Eurowings wurde doch bezogen auf die Zahl der Jets und der Destinationen aufgestockt, da müssten für den Bereich German/Eurowings eigentlich mehr Flüge in die Statistik eingehen?
Das ist auch so und steht da auch so, +70% Angebot. EW ist Punkt zu Punkt Verkehr, steht da auch so.
Wäre die Schlussfolgerung dann richtig, dass LH Klassik überproportional Flüge eingestellt hat, wenn kumulativ ein Minus im Jahresvergleich steht?
Nein, siehe oben.

 https://investor-relations.lufthansagroup.com/fileadmin/downloads/de/finanzberichte/verkehrszahlen/lufthansa/2017/LH-Investor-Info-2017-05-d.pdf


Dieser Beitrag wurde am 12.06.2017 14:55 Uhr bearbeitet.
Beitrag vom 12.06.2017 - 14:41 Uhr
In der veröffentlichten Statistik wird für den Bereich Lufthansa German Airlines die Zahl der Flüge für Mai im Jahresvergleich mit einem Plus von 0,4% beziffert. Kumulativ von Januar bis Mai aber ein Minus von 2%.
Ist in diesen Zahlen auch der Beitrag von German- und Eurowings enthalten?
German-Eurowings wurde doch bezogen auf die Zahl der Jets und der Destinationen aufgestockt, da müssten für den Bereich German/Eurowings eigentlich mehr Flüge in die Statistik eingehen?
Wäre die Schlussfolgerung dann richtig, dass LH Klassik überproportional Flüge eingestellt hat, wenn kumulativ ein Minus im Jahresvergleich steht?

 https://investor-relations.lufthansagroup.com/fileadmin/downloads/de/finanzberichte/verkehrszahlen/lufthansa/2017/LH-Investor-Info-2017-05-d.pdf


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden