Klimaschutz
Älter als 7 Tage

Flughafen Wien will CO2-neutralen Betrieb

Photovoltaik am VIE
VIE-Vorstand Günter Ofner "im Solarkraftwerk", © Flughafen Wien

Verwandte Themen

WIEN - Der Flughafen Wien erhielt vom Dachverband ACI das Level 3-Zertifikat für seine Klimaschutzmaßnahmen. In einem nächsten Schritt will der VIE komplett CO2-neutral werden.

Im Rahmen des 4-stufigen "Airport Carbon Accreditation System (ACAS)" verpflichten sich Flughäfen weltweit, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren.

Seit 2012 konnte der Flughafen Wien seine CO2-Emissionen bereits um mehr als 27 Prozent herunterfahren, weitere Maßnahmen sind geplant. Als nächstes Ziel möchte der Flughafen nun ein komplett CO2-neutraler Betrieb werden.

Zum Erreichen des Level 3-Zertifikats waren umfangreiche Erhebungen der Emissionen nötig, die neben dem Flughafenbetrieb auch den Flug- und Landverkehr beinhalten.

Zur Darstellung der CO2-Emissionen gehören neben dem gesamten LTO-Zyklus (Landing and Take-off / Start und Landung unterhalb von 1.000m) auch der CO2-Ausstoß durch Triebwerksprobeläufe, sowie alle Bodenabfertigungsprozesse, der gesamte Strombezug aller Unternehmen am Standort, ebenso der landseitige Zu- und Abfahrtsverkehr.

Die Reduktion von Emissionen ist ein entscheidendes Thema für den Neubau einer dritten Piste im Süden des Geländes. Im Februar widerrief das österreichische Bundesverwaltungsgericht einen bereits erteilten Baubescheid - aus Gründen des Klimaschutzes.
© aero.at | 14.06.2017 12:04


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden