Strecken
Älter als 7 Tage

Southwest Airlines fliegt seltener nach Kuba

Southwest Airlines Boeing 737-800
Southwest Airlines Boeing 737-800, © Southwest Airlines

Verwandte Themen

DALLAS - Southwest Airlines folgt anderen US-Fluggesellschaften und korrigiert ihre Kuba-Strategie. Nur noch Direktflüge nach Havanna rechnen sich.

Die Texaner sehen als letzte Airline der Tatsache ins Auge, dass die Branche zu optimistisch war als die Regierung unter US-Präsident Barack Obama 2016 zum ersten Mal seit Jahrzehnten Passagierflüge nach Kuba genehmigte. 

Präsident Donald Trump verschlimmerte die Situation, als er Anfang Juni neue Restriktionen ankündigte, die Geschäfte amerikanischer Unternehmen auf Kuba zum Erliegen bringen könnten.

"Kommerzielle Airlines hatten seit der Zeit vor 1959 nichts mehr mit dem kubanischen Markt zu tun", sagte Tom Popper, Chef des Tourenanbieters InsightCuba. Trotzdem sei jeder "mit voller Kraft voraus gegangen".

Jetzt haben American Airlines und JetBlue Airways ihre Flüge nach Kuba bereits reduziert. Spirit Airlines, Frontier Airlines und Silver Airlines zogen sich komplett aus dem Markt zurück.

Southwest Airlines wird am 4. September 2017 die Flüge nach Varadero und Santa Clara einstellen. Nach Havanna wird sie weiterhin zwei Mal täglich von Fort Lauderdale und Tampa in Florida aus starten, teilte die Airline mit.

"Wir haben die Entscheidung, die anderen Flüge nach Kuba nicht weiter anzubieten, nach einer gründlichen und monatelangen Analyse der Situation getroffen", sagte Southwest-Manager Steve Goldberg. "Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es keinen nachhaltigen Weg gibt, diese Märkte zu bedienen."

Verbindung auf dem Prüfstand

Southwest-Airlines-Chef Gary Kelly sagte zuvor, dass er dem Geschäft mit Kuba ein Anlaufjahr geben werde, ehe er entscheidet, ob die Flüge fortgesetzt werden oder nicht. Das Luftfahrtunternehmen mit Sitz in Dallas hatte mit den Flügen nach Varadero im November 2016 und mit den Flügen nach Santa Clara im Dezember 2016 begonnen.

Southwest versucht nun, eine Genehmigung für einen dritten täglichen Flug zwischen Havana und Fort Lauderdale aus dem Kontingent der Airlines zu bekommen, die die Insel inzwischen wieder verlassen haben.
© Bloomberg, aero.de (boa) | 05.07.2017 08:24


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden