Eurofighter
Älter als 7 Tage

Österreich will Streit mit Airbus außergerichtlich klären

Airpower 2016
Eurofighter des österreichischen Bundesheeres, © Helmut Mitter

Verwandte Themen

WIEN - Österreich will seinen Streit mit Airbus über die Lieferung von Kampfjets des Typs Eurofighter außergerichtlich lösen.

Diese Variante schlug Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstag) vor. "In meiner Zeit in der Wirtschaft habe ich gelernt, dass es immer besser ist, ein Gerichtsurteil zu vermeiden. Daran werden beide Seiten ein Interesse haben", sagt Kern dem Blatt.

"Wir haben jetzt konstruktive Ansatzpunkte, um mit Airbus ins Gespräch zu kommen", so Kern weiter. Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hatte im Februar eine Anzeige der Republik Österreich eingebracht und forderte Schadenersatz.

Österreich wirft den Eurofighter-Herstellern vor, über den Kaufpreis sowie über die Lieferfähigkeit und Ausstattung der Jets in betrügerischer Absicht getäuscht worden zu sein. Der mögliche Schaden wurde mit bis zu 1,1 Milliarden Euro beziffert. Airbus wies die Anschuldigungen zurück.
© dpa-AFX, aero.de | 27.07.2017 17:02


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden