Gewinnziel bekräftigt
Älter als 7 Tage

Fraport erwartet 2017 noch mehr Passagiere

Dr. Stefan Schulte
Dr. Stefan Schulte, © Fraport AG

Verwandte Themen

FRANKFURT - Der starke Passagierzuwachs der vergangenen Monate stimmt den Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport jetzt auch für das Gesamtjahr optimistischer.

Vorstandschef Stefan Schulte rechnet an Deutschlands größtem Flughafen 2017 jetzt mit rund 5 Prozent mehr Fluggästen als im Vorjahr, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Bisher hatte Schulte 2 bis 4 Prozent angepeilt, allerdings stand nach den ersten sieben Monaten bereits ein Plus von 4,5 Prozent zu Buche.

Seine Gewinnziele setzte der Vorstand nicht herauf, weil das Unternehmen Anlaufkosten für zwei Flughäfen in Brasilien stemmen muss, deren Betrieb es ab 2018 übernimmt. Daher soll der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im laufenden Jahr weiterhin 980 Millionen bis 1,02 Milliarden Euro erreichen.

Im ersten Halbjahr steigerte Fraport den Umsatz um annähernd elf Prozent auf knapp 1,4 Milliarden Euro. Das Ebitda legte um elf Prozent auf 420 Millionen Euro zu und lag damit etwas höher als von Analysten erwartet. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 128 Millionen Euro, ein Plus von 38 Prozent.
© dpa-AFX | 03.08.2017 07:26


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden