Air-Berlin-Insolvenz
Älter als 7 Tage

Niki hält an Winterprogramm fest

Ex-AB Flyniki A321 en route
Niki Airbus A321, © aero.at

Verwandte Themen

WIEN - Niki ändert ihren Winterflugplan trotz Insolvenz der Muttergesellschaft Air Berlin vorerst nicht. Dies bestätigte eine Sprecherin der APA,

Die August-Gehälter der rund 840 Mitarbeiter seien rechtzeitig geflossen. Der Betriebsrat sah die Zahlungen als Test, ob getroffene Zusagen von der Airline eingehalten werden.

Mit Spannung beobachtet man bei Niki die Übernahmepläne ihres Gründers und Altchefs Niki Lauda. Gegenüber der Wiener Tageszeitung "Kurier" erklärte Lauda am Mittwoch, er prüfe derzeit die Bücher alleine, die Suche nach Investoren wäre ein nächster Schritt.

"Ob Lauda oder sonst wer, für uns muss eine langfristige und nachhaltige Perspektive drin sein", sagte Niki-Betriebsrat Stefan Tankovits am Donnerstag zur APA. "Unsere Präferenz ist ein starker Partner, der die Arbeitsplätze und Standorte (Düsseldorf und Wien, Red.) erhält."
© aero.at | 31.08.2017 12:10


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden