Regionalflug
Älter als 7 Tage

Skywork fordert Austrian heraus

BASEL - Nach Umstellung auf größeres Regionalgerät strich Austrian ihren dritten Tagesflug nach Basel. Jetzt springt die Schweizer Skywork in diese Lücke.

Auf ihrem werktäglichen Nachmittagsflug setzt Skywork eine 50-sitzige Saab 2000 ein. Flug SX 620 startet von Montag bis Freitag um 14:00 Uhr in Basel und landet in Wien um 15:25 Uhr. Zurück geht es als Flug SX 621 um 16:00 Uhr mit Ankunft in Basel um 17:25 Uhr. Ab Winterflugplan wird auch am Sonntag geflogen.

Skywork Saab 2000
Skywork Saab 2000 am Flughafen Wien, © Flughafen Wien

Freitags bietet auch Austrian einen Nachmittagsflug an, zusätzlich zu ihren beiden Tagesrandflügen. Neben Basel verbindet Skywork Wien auch mit der Schweizer Bundeshauptstadt Bern, vier Mal pro Woche mit Dornier 328.

Derzeit verbinden fünf Airlines Wien mit fünf Schweizer Flughäfen: Austrian mit Basel, Genf und Zürich, Peoples Viennaline mit St.Gallen/Altenrhein, Easyjet mit Genf,  Skywork mit Basel und Bern, sowie Swiss mit Zürich.

Außer Genf und jetzt auch Basel gibt es im Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und der Schweiz keinen Wettbewerb mehr. Zuletzt übernahm Austrian Ende März alle Niki-Flüge von Wien nach Zürich.

Marktübersicht AT>CH
Nachbarschaftsverkehr Österreich-Schweiz, September 2017, © aero.at
© aero.at | 05.09.2017 12:08


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

KLM Boeing 747-400 Amsterdam - St. Martin

Kurzreportage über den Anflug mit einer KLM Boeing 747-400 auf St. Martin. Der Landeanflug führt tief über den Maho Beach, an dem sich Passagierjets sehr gut beobachten lassen und schon viele spektakuläre Filmaufnahmen und Fotos entstanden sind. Dieses Video gibt einige interessante Hintergrundinformationen zum Anflug.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden