Hurrikan "Irma"
Älter als 7 Tage

Austrian setzt Miami-Flüge aus

WIEN - Austrian Airlines strich vorsorglich bis Mittwoch alle Miami-Flüge. Am Miami Airport MIA werden seit Freitag abend keine Flüge mehr abgewickelt.

Der tatsächliche Zeitpunkt der Wiederaufnahme ihrer Flüge hänge von der Entwicklung vor Ort ab. "Wir müssen noch abwarten, wie weit der Hurrikan die Infrastruktur in Mitleidenschaft zieht," erklärte ein AUA-Sprecher der APA am Freitag.

Vor dem für Samstag Nachmitttag erwarteten Wirbelsturm wurden auf den Flughäfen Miami, Fort Lauderdale und Orlando bis Freitag abend noch zahlreiche Extraflüge abgewickelt.

Miami Airport Check-In Halle
Miami Airport: Ruhe vor dem Sturm "Irma", © Miami Airport

Wegen hohem Verkehrsaufkommen musste die US-Flugbehörde FAA den Luftraum zwischen Miami und Fort Lauderdale zeitweise für ankommende Maschinen sperren, um den Fluglotsen mehr Kapazität für Abflüge freizumachen.

Inzwischen hat allein American Airlines in der Region bis Montag über 2.500 Flüge gestrichen. Als letzte Maschine verließ Miami Airport am Freitag Abend um 21:33 Uhr ein Boeing Dreamliner der Air Europa.

Fluglinien wie Flughäfen evakuieren Flugzeuge und Personal nach vorliegenden Notfallplänen, erklärte Ken Jenkins von der "NavAid Crisis Consulting Group" dem Nachrichtendienst CNN. Entsprechend werden auch die Sicherungsmaßnahmen für Einrichtungen auf den Flughäfen sowie der Flugsicherung abgewickelt.

Der Flughafen ist zwar nicht geschlossen, steht aber nur Passagieren mit gültigem Ticket offen, wir sind kein Schutzraum, twitterte Miami Airport am Freitag.
© aero.at | 09.09.2017 13:30


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden