Chefverkäufer
Vor 7 Tagen

John Leahy verlässt Airbus Ende 2017

John Leahy
John Leahy, © Airbus S.A.S.

Verwandte Themen

TOULOUSE - John Leahy verhandelte Airbus-Deals im Wert von mehr als 1.000 Milliarden US-Dollar. Nach 23 Jahren an der Spitze der Verkaufsabteilung verabschiedet sich der New Yorker Ende 2017 in den Ruhestand.

Er werde seinen Posten "eher früher als später" an seinen derzeitigen Stellvertreter Kiran Rao übergeben, hatte Leahy im Juni auf der Paris Air Show seinen baldigen Rückzug bereits angedeutet.

Nach "Reuters"-Informationen ist für Leahy zum Jahresende Schluss - dies habe Airbus-Chef Tom Enders in kleiner Runde bestätigt.

Der inzwischen 67 Jahre alte Chefverkäufer hat einen wesentlichen Anteil daran, dass Airbus heute 50 Prozent des weltweiten Verkehrsflugzeugmarkts kontrolliert. Als der frühere Piper-Manager Leahy sein Amt als Chefverkäufer 1994 in Toulouse antrat, brachte es Airbus auf nur 18 Prozent Marktanteil.

Bekannt sind seine nächtelangen Verhandlungen mit Airline-Chefs über neue Flugzeugbestellungen und seine spitzen Sprüche über den Rivalen Boeing.

Leahys letzte große Luftfahrtmesse wird die Dubai Airshow im November sein, auf der Airbus auf Aufträge von Emirates für die A380Plus hofft. Rao wird künftig mit Boeing-Verkaufschef Ihssane Mounir um Aufträge ringen.

Airbus sieht sich aktuell Korruptionsvorwürfen ausgesetzt, Enders stellte die Mitarbeiter in dieser Woche auf "turbulente" Monate und "erhebliche" Strafzahlungen ein.
© aero.de | 12.10.2017 09:17


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 10/2017

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden