Jobs
Älter als 7 Tage

Austrian wirbt um Air Berlin-Piloten

Start-Up im Austrian Cockpit
Start-Up im Austrian Cockpit, © Austrian Airlines

Verwandte Themen

WIEN - Die österreichische Lufthansa-Tochter sucht 100 weitere Piloten und wendet sich jetzt mit Angeboten an Flugzeugführer der insolventen Air Berlin.

In ihrer Aussendung richtet Austrian Airlines ihr Angebot speziell an Pilotinnen und Piloten, die innerhalb der letzten sechs Monate im aktiven Flugdienst bei Air Berlin waren und in den letzten zwölf Monaten eine Lizenzüberprüfung durchgeführt haben (OPC Operators Proficiency Check oder LPC License Proficiency Check).

Austrian Airlines bietet dazu Konditionen nach ihrem Kollektivvertrag an. inklusive Zulagen je nach Flugerfahrung.

Für den Dienstortwechsel ist außerdem eine Umzugspauschale vorgesehen. Eine spezielle Fast-Track-Auswahl soll den Wechsel beschleunigen. Voraussetzung ist eine Mindestverpflichtung für drei Jahre.

Nach Einschätzung der Vereinigung Cockpit (VC) haben sich indessen erst wenige Piloten der insolventen Air Berlin bei anderen Fluggesellschaften beworben. "Wir schätzen, dass von den 1.250 Kollegen vielleicht 20 bis 50 diesen Schritt gegangen sind", sagte VC-Sprecher Markus Wahl Anfang Oktober.

So sollten mit den aufnehmenden Gesellschaften erst kollektive Regeln bei der Eingliederung der Air-Berlin-Piloten vereinbart werden, um soziale Gesichtspunkte zu berücksichtigen. Nur so könne eine "Rosinen-Pickerei" der aufnehmenden Gesellschaften verhindert werden.
© aero.at | 13.10.2017 14:51

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Beitrag vom 17.10.2017 - 13:04 Uhr
Ob diese bevorzugte Bewerbung von Air Berlin Piloten noch zu den Unternehmerischen Freiheiten gehören - oder ob dadurch der Gleichstellungsparagraph verletzt ist? (AGG ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz)

In Deutschland sind schon andere Airlines Pleite gegangen. Sie sind sogar FÜR die Lufthansa geflogen!!! Das wird bei so manchem Ex Contact, Augsburg etc.... Kollegen ein gewisses "Geschmäckle" erzeugen.

Warum wird nun das Personal von der Konkurrenz sogar BEVORZUGT eingestellt? Schon alles sehr sonderbar......
Beitrag vom 14.10.2017 - 14:32 Uhr
also da werden wir dem Chris7891 mal etwas sein klar fehlerhaftes Wissen um die AUTRIAN-Selektion etwas korrigieren..

Zitat aus dem aktuellen AUSTRIAN Angebot an die AB-Crews:

"Austrian hat harte Zeiten hinter sich und befindet sich auf einem guten Weg, wir haben derzeit großen Bedarf an Pilotinnen und Piloten.

Aus diesem Grund haben wir für Sie ein spezielles Angebot zusammengestellt, damit wir Sie als engagierte KollegInnen mit Airline Erfahrung für Austrian gewinnen können.
Angebot an Air Berlin PilotInnen
 Voraussetzung: dieses Angebot gilt für PilotInnen, die innerhalb der letzten 6 Monate im aktiven Flugdienst tätig waren und innerhalb der letzten 12 Monate einen OPC oder LPC positiv absolviert haben. Der Tag der Bewerbung ist entscheidend.

 Fast Track Selektion: dies ist ein neues und maßgeschneidertes Screening, bei dem die für „ready entry PilotInnen“ übliche „Grunduntersuchung“ entfällt. Überprüft werden pilotische Skills, Team Skills, Leistungsfähigkeit und Kultur/Passung im Rahmen eines SIM-Screenings (A320) und einer AUA-FU (gängige DLR-Firmenuntersuchung für Ready Entry Piloten). Eine positiv abgeschlossene Selektion ist Grundvoraussetzung für ein Dienstvertrags-Angebot.

also ganz klar steht hier:

!...das bestehen eine AUA-FU (gängige DLR-Firmenuntersuchung für Ready Entry Piloten) ist zwingend (!) erforderlich" -

und des weiteren heißt es dann auf der AUSTRIAN Ready Entreis Bewerbungsseite:

" Ready Entry Bewerbungen


Voraussetzungen

ATPL(A) oder CPL(A)-IR, frozen ATPL mit ATPL theory credit
EU-Staatsbürgerschaft oder gültiger Beschäftigungstitel für Österreich
Matura, Berufsreifeprüfung bzw. Abitur oder fachgebundene Hochschulreife Ihres Herkunftslandes (Studienberechtigungsprüfung bzw. Fachhochschulreife reicht nicht aus)
Besitz eines uneingeschränkten Reisepasses
Besitz eines Class I Medicals
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Größe: ab 165 cm
Brillen- und Kontaktlinsenträger/in Sehschwäche mit max. +5/-6 Dioptrien (nicht laserkorrigiert)
Sie sind noch nicht bei einer luftfahrtpsychologischen Eignungsuntersuchung für Flugzeugführer als Ready Entry beim DLR ausgeschieden (!!!)

Sie sind nie aus einer Austrian Airlines-Pilotenausbildung ausgeschieden

nun solllte das auch den letzten Zweiflern ala Chris & Co. klar sein !?

Bei EW wie gesagt nicht der Fall. Les alle Beiträge von oben bis unten durch. Da schrieb einer, bei EW wäre der DLR-Test nötig. Das ist schlichtweg falsch, wenn sich ABler bewerben.

Und lies dir mal Meadowlands Beitrag durch.
Beitrag vom 14.10.2017 - 13:59 Uhr
also da werden wir dem Chris7891 mal etwas sein klar fehlerhaftes Wissen um die AUTRIAN-Selektion etwas korrigieren..

Zitat aus dem aktuellen AUSTRIAN Angebot an die AB-Crews:

"Austrian hat harte Zeiten hinter sich und befindet sich auf einem guten Weg, wir haben derzeit großen Bedarf an Pilotinnen und Piloten.

Aus diesem Grund haben wir für Sie ein spezielles Angebot zusammengestellt, damit wir Sie als engagierte KollegInnen mit Airline Erfahrung für Austrian gewinnen können.
Angebot an Air Berlin PilotInnen
 Voraussetzung: dieses Angebot gilt für PilotInnen, die innerhalb der letzten 6 Monate im aktiven Flugdienst tätig waren und innerhalb der letzten 12 Monate einen OPC oder LPC positiv absolviert haben. Der Tag der Bewerbung ist entscheidend.

 Fast Track Selektion: dies ist ein neues und maßgeschneidertes Screening, bei dem die für „ready entry PilotInnen“ übliche „Grunduntersuchung“ entfällt. Überprüft werden pilotische Skills, Team Skills, Leistungsfähigkeit und Kultur/Passung im Rahmen eines SIM-Screenings (A320) und einer AUA-FU (gängige DLR-Firmenuntersuchung für Ready Entry Piloten). Eine positiv abgeschlossene Selektion ist Grundvoraussetzung für ein Dienstvertrags-Angebot.

also ganz klar steht hier:

!...das bestehen eine AUA-FU (gängige DLR-Firmenuntersuchung für Ready Entry Piloten) ist zwingend (!) erforderlich" -

und des weiteren heißt es dann auf der AUSTRIAN Ready Entreis Bewerbungsseite:

" Ready Entry Bewerbungen


Voraussetzungen

ATPL(A) oder CPL(A)-IR, frozen ATPL mit ATPL theory credit
EU-Staatsbürgerschaft oder gültiger Beschäftigungstitel für Österreich
Matura, Berufsreifeprüfung bzw. Abitur oder fachgebundene Hochschulreife Ihres Herkunftslandes (Studienberechtigungsprüfung bzw. Fachhochschulreife reicht nicht aus)
Besitz eines uneingeschränkten Reisepasses
Besitz eines Class I Medicals
Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
Größe: ab 165 cm
Brillen- und Kontaktlinsenträger/in Sehschwäche mit max. +5/-6 Dioptrien (nicht laserkorrigiert)
Sie sind noch nicht bei einer luftfahrtpsychologischen Eignungsuntersuchung für Flugzeugführer als Ready Entry beim DLR ausgeschieden (!!!)

Sie sind nie aus einer Austrian Airlines-Pilotenausbildung ausgeschieden

nun solllte das auch den letzten Zweiflern ala Chris & Co. klar sein !?

Dieser Beitrag wurde am 14.10.2017 14:07 Uhr bearbeitet.


Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

FLUGREVUE 01/2018

Take-off TV Video-Blog

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden