Southwest-Zwischenfall
Älter als 7 Tage

FAA plant Lufttüchtigkeitsanweisung für CFM56-7B

WASHINGTON - Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat eine Lufttüchtigkeitsanweisung für bestimmte CFM56-7B-Triebwerke angekündigt.

Bei einem Vorfall mit einer Boeing 737-700 von Southwest Airlines hatte sich nach derzeitigem Erkenntnisstand zunächst eine Fanschaufel des CFM56-7B-Triebwerks gelöst. Trümmerteile des Triebwerks durchschlugen ein Kabinenfenster und verletzten eine Passagierin tödlich.

FAA kündigt dringliche Lufttüchtigkeitsanweisung für bestimmte CFM56-7B-Triebwerke an, © FAA

Die FAA teilt nun mit, dass sie innerhalb der kommenden zwei Wochen eine Lufttüchtigkeitsanweisung für bestimmte Triebwerke dieses Typs erlassen wird. Die Regelung soll unter anderem Ultraschalluntersuchungen der Fanschaufeln vorsehen. Ausschlaggebend ist die Zahl der bereits durchgeführten Starts und Landungen.

Für Southwest Airlines war es bereits der zweite schwere Zwischenfall mit einem CFM56 innerhalb von zwei Jahren. Am 27. August 2016 drehte eine 737-700 der Airline nach einem Triebwerksschaden im Flug nach Pensacola ab.

Teile des Triebwerks hatten ein 13 mal 41 Zentimeter großes Loch unterhalb der Fensterreihe in den Rumpf geschlagen und ebenfalls zu einem Druckabfall geführt.
© aero.de (boa) | 19.04.2018 13:29


Kommentare (0) Zur Startseite

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich bei aero.de registrieren oder einloggen.

Stellenmarkt

Schlagzeilen

PaxEx.de Passenger Experience

Meistgelesene Artikel

Community

Fachdiskussionen zu aktuellen Ereignissen und Entwicklungen in der Luftfahrtbranche

21.05. 20:05
MH370

FLUGREVUE 05/2018

Take-off TV Video-Blog

Beeindruckende A320neo-Testflüge mit CFM-Triebwerken

Beeindruckende Testflüge des Airbus A320 neo mit dem Triebwerk LEAP von CFM International.

Shop

Es gibt neue
Nachrichten bei aero.de

Startseite neu laden